Jugendliche schlagen einen Ladenbesitzer zusammen

Nach einem brutalen Angriff auf einen Ladeninhaber im Südostviertel ermittelt die Polizei.
Nach einem brutalen Angriff auf einen Ladeninhaber im Südostviertel ermittelt die Polizei.
Foto: Michael Kleinrensing
Was wir bereits wissen
  • Der Mann hatte gegen die Jugendlichen ein Hausverbot verhängt
  • Die Angreifer traten auch auf ihr Opfer ein
  • Die Wunden des 32-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden

Essen.. Unter anderem mit einem Gürtel schlugen am Samstagmittag mindestens drei Jugendliche auf einen 32-Jährigen im Südostviertel ein. Der Mann ist Inhaber einer Lebensmittelfiliale an der Steeler Straße und hatte den vor der Tür streitenden Jugendlichen ein Hausverbot ausgesprochen. Darauf reagierten sie aggressiv und begannen den 32-Jährigen zu schubsen. Im weiteren Verlauf des Gerangels zog einer der Täter seinen Gürtel aus der Hose und schlug damit auf den Kopf des Opfers.

Insgesamt drei junge Männer schlugen und traten auf den Mann ein, bevor sie über die Markgrafenstraße flüchteten. Zur ambulanten Versorgung seiner Wunden musste der 32-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Neben den drei Tätern befand sich auch eine junge Frau in der Gruppe.

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Der Angreifer mit dem Gürtel hatte schwarze Haare, einen Dreitagebart und war mit einem weinroten Hemd, einem schwarzen T-Shirt, einer schwarzen Hose und weißen Turnschuhen bekleidet. Ein anderer Täter hatte ebenfalls schwarze Haare und trug neben einem grauen Kapuzenpullover, einer schwarzen Hose weiße Turnschuhe.

Der Dritte hatte schwarze Haare und ebenfalls einen Dreitagebart. Er trug eine olivgrüne Mütze, eine olivgrüne Jacke, eine schwarze Hose und weiße Turnschuhe. Die Polizei fahndet nach den Angreifern und ermittelt gegen das Trio wegen gefährlicher Körperverletzung.