Judoka holen Bronze

Borbeck..  Mit einer eigenen Mannschaft standen die U16-Juniorinnen der DJK Eintracht Borbeck beim ersten Landesentscheid des neuen Deutschen Jugendpokals für Judo-Vereinsmannschaften in Duisburg auf der Matte. In der Besetzung mit Samantha Hila, Michelle Steffenhagen, Jule Orzol, Marina Zapros, Ella Bruckmann, Katja Guttmann, Michelle Löber und Anja Guttmann konnten sich die Borbeckerinnen zum Auftakt mit 4:1 gegen die KG Kentai Bochum/1. JJJC Dortmund durchsetzen. Im zweiten Kampf gegen die KG TB Wülfrath/Velberter JC mussten sich die Eintrachtlerinnen dann mit 1:3 geschlagen geben. Mit einem anschließenden 3:2-Sieg gegen die KG VdS Nievenheim/JKG Essen war der Einzug ins Halbfinale perfekt. Dort trafen die Borbeckerinnen auf den PSV Herford und unterlagen nur knapp mit 2:3. Im Kampf um den dritten Platz setzten sich die Eintrachtlerinnen im zweiten Aufeinandertreffen mit der KG TB Wülfrath/Velberter JC mit 3:2 durch und durften sich über die Bronzemedaille freuen.