Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Schule

Jeder fünfte Siebtklässler sieht schlecht

05.10.2012 | 20:00 Uhr
Jeder fünfte Siebtklässler sieht schlecht
Sehtestaktion für Viertklässler durch Unterstützung von Essenern Optikern während der Radfahrausbildung. Im Bild: Sabine Kaprolat von der Verkehrswacht und Optiker Hans-Joachim Meyer von Optik SchwalenFoto: Kerstin Kokoska

Essen. Fast jeder fünfte Siebtklässler sieht schlecht. Bei 19,5 Prozent der untersuchten Schüler lag das gemessene Sehvermögen auf einem oder beiden Augen unter 70 Prozent des Durchschnittswertes, berichten Verkehrswacht und Optiker. Bei den Viertklässlern dagegen ist das Ergebnis etwas besser als in den Vorjahren: 15 Prozent der Schüler bekamen die Empfehlung, einen Augenarzt aufzusuchen.

Die Reihenuntersuchung der Essener Schüler führt die Verkehrswacht mit ehrenamtlicher Hilfe von rund 30 Optikern durch. Damit schließt sie seit Jahrzehnten eine Lücke, erklärt Geschäftsführerin Bettina Rust: „Die Sehkraft von Kindern wird bei den Schuleingangsuntersuchungen gemessen - und dann erst wieder, wenn die Jugendlichen ihren Führerschein machen. Im Alter dazwischen kann mit den Augen ganz viel passieren.“ Deshalb dockt die Verkehrswacht ihre Reihenuntersuchung an die Aktivitäten zum Fahrrad-Pass in den Schulen an.

Bei Auffälligkeiten werden den Eltern geraten zum Augenarzt zu gehen.

Die Untersuchungen sind repräsentativ: Dieses Jahr haben Optiker wie Hans-Joachim Meyer von Optik Schwalen 2729 Viertklässler vor das Testgerät gesetzt, mehr als die Hälfte aller Essener Schüler in den vierten Klassen. Unterschreitet das Sehvermögen die 70-Prozent-Marke, bekommt der Klassenlehrer zur Weitergabe an die Eltern einen Brief mit der Empfehlung, einen Augenarzt aufzusuchen. Und dem Hinweis: „Diese Untersuchung ist kostenlos!“ „Wir können niemanden zwingen“, sagt Meyer. „Wir schauen nur nach Auffälligkeiten. Alles andere muss der Augenarzt machen. Bettina Rust ergänzt: „Und die Daten werden auch nirgendwo gespeichert.“

Die Schulen begrüßen die Aktion ausdrücklich. Bei den Eltern stößt sie dagegen zuweilen auf ein geteiltes Echo. Meyer: „Mir haben schon Eltern gesagt: Mein Kind kriegt keine Brille. Es hat doch keinen Makel! Oder wir kriegen zu hören: Ihr wollt doch nur Brillen verkaufen! Manchmal stoßen wir bei den Eltern auf echtes Desinteresse. Ich hatte schon Kinder, die auf beiden Augen weniger als 30 Prozent Sehkraft hatten. Das muss doch jemandem aufgefallen sein!“ Schlechtes Sehen, das wissen Lehrer, kann Ursache für schlechte Schulleistungen sein. Und, sagt die Verkehrswacht-Geschäftsführerin, für Unfälle im Straßenverkehr gerade in der dunklen Jahreszeit.

Die schlechten Ergebnisse der Untersuchung bei den Siebtklässlern bucht der Optiker übrigens auf das Konto Eitelkeit: Besondern Mädchen fänden Brillen doof.

Kai Süselbeck



Kommentare
05.10.2012
22:54
Die Ursache ist seit Jahren bekannt
von eimerweise | #1

Bildschirme, Spielkonsolen, Smartphones sind zuständig für den Verlust der Sehschärfe. Die ständige Focussierung auf gleiche Abstände läßt die Augenmuskulatur erlahmen. Abhilfe kann z.B. der Blick in die Natur schaffen - nicht ständig, aber überwiegend. Wer sein Kind mehr als 1 Stunde täglich mit elektronischen Medien spielen läßt begeht quasi Körperverletzung.
Hups, das haben wir gar nicht gewußt! Na gut, aber jetzt schon.

3 Antworten
Jeder fünfte Siebtklässler sieht schlecht
von Madde | #1-1

Hab ich früher auch nicht gehabt und war dauernd draußen, aber bin trotzdem kurzsichtig geworden.
Also müsste man demnach auch Schule, Hausaufgaben und co verbieten?

LOL
von eimerweise | #1-2

Waren Sie mal in Montevideo? Nein? Dann kennen Sie bestimmt meine Tante - die war auch noch nie dort...
Es ist der Unterschied zwischen "kann" und "muss".

Jeder fünfte Siebtklässler sieht schlecht
von Madde | #1-3

Und warum sollen dann Bildschirme, Spielkonsolen, Smartphones etc schuld sein?
Ob man nun Stundenlang auf den Bilschirm oder ein Blatt Papier starrt macht dann auch keinen unterschied.

Aus dem Ressort
Die Zukunft des Traditionscafés Overbeck ist weiter ungewiss
Traditionsbetrieb
Drei Wochen nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens sparen die Kunden auf der Kettwiger Straße in Essen nicht mit aufmunternden Worten. Doch ob das Café Overbeck die drohende Pleite abwenden kann, ist derzeit offen. Ein neuer Betreiber wird noch gesucht. Bis Ende des Jahres geht der Betrieb weiter.
Freie Fahrt zur A 40 - Stadt und Tüv Nord legen Streit bei
A 40
Dem Bau der geplanten Erschließungsstraße zur A 40 über das ehemalige DMT-Gelände im Besitz des Tüv steht nichts mehr im Wege. Die Stadt Essen wird den notwendigen Geländestreifen kaufen. Eine Enteignung des Tüv ist nun vom Tisch und ein eineinhalb Jahre währender Streit beigelegt.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Staus in Essen - Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Unternehmen denken bei der Azubi-Suche um
Ausbildungsmesse
Namhafte Ausbildungsbetriebe haben zwar noch keine Not, genügend Bewerber zu finden. Doch auch sie müssen ihre Anforderungen nach unten schrauben. Aldi geht stärker in die Offensive und präsentiert sich erstmals auf der Ausbildungsmesse der Arbeitsagentur.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos