Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Bond-Jubiläum

James Bond - Ein Fall fürs Deutsche Plakat Museum in Essen

31.10.2012 | 19:31 Uhr
James Bond - Ein Fall fürs Deutsche Plakat Museum in Essen
Kein Bond ohne Q und die Tüftlerabteilung vom MI6.Foto: 1999 Danjaq LLC and United Artists Corporation

Essen  Er hat Gangster unschädlich gemacht, die Frauen reihenweise verführt und mal eben die Welt gerettet: James Bond - der neueste Film "Skyfall" ist gerade mit Daniel Craig als 007-Agent im Kino abgelaufen - ist bald auch ein Fall fürs Deutsche Plakat Museum in Essen.

Für einen Mann von Welt ist ein Besuch im Museum natürlich nichts Ungewöhnliches. Allerdings fielen einem bei der Zahlenkombination 007 bislang als Zeichen von Kultiviertheit vor allem Maßanzüge und die hohe Kunst des Martini-Schüttelns ein.

Im 50. Jubiläumsjahr der Filmreihe ist freilich alles möglich. Mit „Bond ... James Bond – Filmplakate und Fotografien aus 50 Jahren“ holt das Deutschen Plakat Museum den weltberühmten Geheimagenten nun von der Leinwand in die Museumsvitrine.

Veränderte Rolle des Gentleman

Eine Woche vor Ausstellungsbeginn und pünktlich zum Start von „Skyfall“ , Bond Nummer 23, kann René Grohnert, Chef des Plakatmuseums, sich schon jetzt über öffentliches Interesse nicht beklagen. Sogar ein Doppelgänger -Besuch wurde dem Museum schon angeboten. Dabei hat Grohnert vor allem die Frage beschäftigt, wie man diese Ikone der Populärkultur ins Museum holt, ohne als Verlängerung einer weltweiten Werbekampagne zu fungieren, wie es der Bonner Bundeskunsthalle unlängst mit der Animations-Ausstellung „Pixar“ passiert ist.

So hat der Plakat-Chef Grohnert erste Ideen über Bord geworfen und kulturhistorisch noch einmal ganz neu konzipiert. Herausgekommen ist eine Ausstellung, die weit über das bloße Wiedererkennen von bekannten Bond-Posen und das Staunen über noch nie gezeigte Plakatentwürfe hinaus geht.

Vom Gentleman zum Haudegen

In acht verschiedenen Sektionen unterteilt die Schau das Phänomen Bond ebenso unterhaltsam wie hintergründig in einen Helden, der die Welt nicht nur unzählige Male gerettet, sondern immer auch ein Spiegel der politischen und gesellschaftlichen Großwetterlage war – und der technischen Entwicklung nicht selten sogar voraus.

So wird die veränderte Rolle des Gentleman, also der Wechsel vom lässig-eleganten Roger Moore zum gebrochenen Haudegen Daniel Craig , ebenso beleuchtet wie die geradezu wegweisende Bedeutung der Technik. So ließ der Film „Moonraker“ schon 1979 ein Spaceshuttle in den Weltraum starten, das erst zwei Jahre später in der realen Welt abheben durfte.

  1. Seite 1: James Bond - Ein Fall fürs Deutsche Plakat Museum in Essen
    Seite 2: Verrückte Männer-Spielzeuge und prickelnde Erotik

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Angeklagter schildert Tod von Madeleine W. als Unfall
Prozess
Günther O. steht in Essen vor Gericht, weil er seine Stieftochter ermordet und unter Beton begraben haben soll. Bislang schwieg er zu dem Vorwurf, doch am Dienstag verlas sein Anwalt eine einstündige Erklärung. O. gesteht darin - aber was er schildert, ist ein ganz anderes Verbrechen.
Drei Parfüm-Diebe verletzen in Essen eine Verkäuferin
Diebstahl
Drei Diebe stahlen am Montagnachmittag in einem Geschäft im Essener Südviertel Parfüm. Eine 27-jährige Verkäuferin wollte die Täter auf der Flucht aufhalten und wurde bei dem Versuch leicht verletzt. Jetzt fahndet die Polizei nach den zwei Männern und ihrer Komplizin.
Verdächtiger nach Taschendiebstahl am Hauptbahnhof gefilmt
Fahndung
Die Essener Polizei sucht mit Fotos nach einem Mann, den die Beamten verdächtigen, die Tasche einer Frau am Essener Hauptbahnhof gestohlen und anschließend mit der Kreditkarte Geld an mehreren Automaten in der Umgebung abgehoben zu haben. Die Ermittler hoffen auf Hinweise.
Freibad Hesse in Essen-Dellwig mit extralanger Saison
Freibad
Während die drei städtischen Freibäder in Essen am Wochenende eine eher mäßige Saison beendet haben, bleiben das Hesse-Bad in Dellwig und das Freibad Steele noch geöffnet. Insgesamt kamen rund 191.000 Besucher in die fünf Freibäder, im vergangenen Jahr waren es über 265.000 Badegäste.
Essener Bandidos dürfen Passanten am Clubheim filmen
Rocker
Mit vier Kameras überwachen die Bandidos vom Essener Chapter ihr Vereinsheim in Essen-Bochold — und filmen dabei auch wahllos Passanten. Daran sei nichts zu beanstanden, meint jetzt der Landesbeauftragte für Datenschutz. Aber was soll die Überwachung überhaupt?
Umfrage
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich im TV mit Eiswasser überschütten – auch um auf die Freiwilligkeit von Nächstenliebe hinzuweisen. Wie finden Sie den Auftritt des Geistlichen?

So haben unsere Leser abgestimmt

Humorvoll, locker, hintergründig: Gut!
45%
Kann man manchen, muss man aber nicht.
33%
Gerade Pfarrer sollten nicht alles mitmachen.
14%
Das passt nicht zum Leiter einer Großpfarrei.
8%
352 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Essens modernste Schule
Bildgalerie
Schul-Neubau
Rocknacht im PHG
Bildgalerie
"Keep on rockin`"
Mittelalterliches Fest
Bildgalerie
Steenkamp-Hof
TUSEM verkauft sich teuer
Video
Handball