Das aktuelle Wetter Essen 5°C
Essen

Initiative „Joblinge“ hilft Hauptschülern bei Lehrstellensuche

19.10.2012 | 00:08 Uhr

Die Initiative „Joblinge“ hat ihren siebten deutschen Standort in Essen gegründet: Sie will ab Januar 2013 auch hier die Chancen für Hauptschüler auf einen Ausbildungsplatz verbessern helfen. Binnen eines Jahres sollen 60 bis 80 Jugendliche fit für eine Lehre gemacht werden.

„Wir geben jungen Menschen, die bislang keinen Anschluss an die Arbeitswelt gefunden haben, die Chance, ihr Können in der Praxis zu beweisen – jenseits von Frontalunterricht und klassischen Schulnoten“, erklärte Jens Baier, ehrenamtlicher Vorstand der neu gegründeten Joblinge gAG Ruhr. Baier ist gleichzeitig Partner bei der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group, die das Projekt 2007 gemeinsam mit der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW AG entwickelt und ins Leben gerufen hat. In Essen haben sich zudem der Initiativkreis Ruhr sowie zahlreiche weitere Partner für die Ansiedlung im Ruhrgebiet stark gemacht.

Die Joblinge gAG Ruhr spricht Hauptschüler an, die keinen oder einen schlechten Schulabschluss haben. Sie sollen sich in sechs Monaten ihren Ausbildungsplatz erarbeiten. In dieser Zeit werden sie zunächst eine Orientierungsphase durchlaufen, in der sie mehrere Berufsfelder kennen lernen können. In der Praxisphase geht es darum, die Schüler auf den Arbeitsalltag vorzubereiten. Wenn sie sich so einen Ausbildungsplatz „erarbeitet“ haben, werden sie weiter vom „Joblinge“-Team betreut. Erfahrungen aus anderen Städten hätten gezeigt, dass über 60 Prozent der Teilnehmer auf diesem Weg eine Lehrstelle fand und der größte Teil auch ein Jahr danach noch in der Ausbildung war.

Zu den Gründungsaktionären der Joblinge Ruhr gehören neben dem Initiativkreis auch der Westdeutsche Wach- und Schutzdienst Fritz Kötter, CMS Hasche Sigle, die RAG-Stiftung, The Boston Consulting Group sowie Trimet Aluminium.



Kommentare
Aus dem Ressort
Essen Motor Show zeigt PS-Protze und Kurioses in Chrom
Auto-Messe
Ab Samstag gibt die Messe wieder Gas: Dann öffnet die Essen Motor Show. Für Autoliebhaber gibt in diesem Jahr ausgefallene Designstudien, aufgemotzte und historische Fahrzeuge sowie Sonderschauen zu Formel I und Jaguar. Ein Überblick darüber, was man nicht verpassen sollte.
Warum unser Rad-Reporter die Essener Ruhrallee langfährt
Videoblog
Videoblog „Essen auf Rädern“, Folge 3: Auf der Ruhrallee in Essen fahren täglich mehr als 50.000 Autos. Nur die südliche Hälfte der Straße hat einen Radweg. Trotzdem fährt unser Rad-Reporter Martin Spletter über die Ruhr-Allee. Das liegt auch daran, dass nach ihrem Ende ein guter Schleichweg bis zum...
Mit dem Fahrrad über die Ruhr-Allee
Video
Videoblog
Auf der Ruhrallee in Essen fahren täglich mehr als 50.000 Autos. Nur die südliche Hälfte der Straße hat einen Radweg. Trotzdem fährt unser Rad-Reporter Martin Spletter über die Ruhr-Allee.
Rat beschließt Haushalt - 2015 fehlen 52,2 Millionen Euro
Kommunalfinanzen
Der Rat der Stadt Essen hat den Etat für die Jahre 2015 und 2016 beschlossen. CDU und SPD setzten mehr Geld für Kultur, Sport und Soziales durch. Die Opposition kritisiert: Schmerzhafte Einschnitte werden nur vertagt.
Nach eskalierter Nahost-Demo 45 Strafverfahren eingestellt
Justiz
Nach Verzicht auf Reizgas und Schlagstock auf der Doppel-Nahost-Demo in der Essener Innenstadt ist eine Rechnung nicht aufgegangen: Die meisten der 71 Verfahren wegen Volksverhetzung und anderer Delikte sind eingestellt worden.
Umfrage
Welchem Wildtier sind Sie in einem dicht besiedelten Teil Essens schon einmal begegnet?

Welchem Wildtier sind Sie in einem dicht besiedelten Teil Essens schon einmal begegnet?

 
Fotos und Videos