Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Gericht

Im Sex-Prozess gegen Ex-SPD-Ratsherrn bleibt die Anklage nichtöffentlich

07.07.2011 | 18:16 Uhr
Im Sex-Prozess gegen Ex-SPD-Ratsherrn bleibt die Anklage nichtöffentlich
Foto: Thomas Wieck

Essen.   Ein früherer SPD-Ratsherr muss sich vor dem Landgericht Essen weiter unter Ausschluss der Öffentlichkeit wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung verantworten. Ein Gegen-Antrag der Staatsanwälte wurde abgewiesen. Das Opfer soll nun am 21. Juli aussagen.

Im Vergewaltigungs-Prozess gegen den Katernberger (Ex-)SPD-Ratsherrn Thomas von O. bleibt die Anklage nichtöffentlich. Dies hat am Donnerstag die XVII. Strafkammer unter dem Vorsitz von Richter Bernd Koß mit Blick auf die schutzwürdigen Interessen der Beteiligten beschlossen und damit einen Antrag der Staatsanwaltschaft abgewiesen. Nach deren Ansicht war der Ausschluss der Medien bereits während der Anklageverlesung „Unrecht“, weil der Prozess so zu einer Art „Geheimverfahren“ werde. Richter Koß widersprach: Den Interessen der Öffentlichkeit sei schon durch die Schilderung des groben Sachverhalts „hinreichend Genüge getan“ worden.

Auch das vom Staatsanwalt geforderte psychiatrische Gutachten sei nicht nötig, es genüge die Einschätzung des Gerichts, zumal man beim Angeklagten keine Ansatzpunkte für eine Alkoholabhängigkeit sehe. Der ursprüngliche Plan, das Verfahren abzuschließen, schlug gestern gleichwohl fehl, weil das Opfer wegen einer medizinischen Behandlung fehlte. Jetzt soll die Frau am 21. Juli aussagen, aller psychischen Belastung aus der Tat zum Trotz: „Das“, so Richter Koß, „können wir ihr beim besten Willen nicht ersparen“.

Wolfgang Kintscher

Kommentare
08.07.2011
09:12
Im Sex-Prozess gegen Ex-SPD-Ratsherrn bleibt die Anklage nichtöffentlich
von mar.go | #8

Damit hätte der Ausschluß der Öffentlichkeit wenigstens für das Opfer, dem man die Aussage nicht ersparen kann, etwas gutes.
Einen Ausschluß, der nur...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
73-jährige Frau beim Gassi-Gehen in Essen-Kettwig schwer verletzt
Blaulicht
Ein Pkw stieß auf der Graf-Zeppelin-Straße mit der Seniorin zusammen. Ihr Hund starb bei dem Zusammenprall.
Ein rockiges Familienfest
Open Air
Das Werdener Pfingst Open Air hat längst Kultstatus: Zur 33. Auflage kamen wieder Musikfans aller Altersklassen, um die entspannte Atmosphäre und...
Wenn die Vorsorge das Leben retten
Medizin
Bei Hans-Jürgen Füngers aus Überruhr wurde ein kleiner Darmkrebs entdeckt. Der Ex-Patient wirbt für rechtzeitige Untersuchungen
Essener Fußballclubs stemmen sich gegen Gewalt
Gewalt im Sport
Alle Vereine unterzeichnen eine Resolution. Zudem sollen sie zusammen mit der Stadt künftig parrallel das Hausrecht ausüben und Verbote aussprechen...
Baby bei Vollbremsung eines Linienbusses verletzt
Unfall
Ein Baby wurde verletzt, als ein Linienbus in der Essener City abrupt bremste. Offenbar löste die Vollbremsung eines anderen Fahrer den Vorfall aus.
Fotos und Videos
Schonnebeck in der Oberliga
Bildgalerie
Landesliga
BSV Gut Ziel
Bildgalerie
Schützen-und Heimatverein...
article
4847128
Im Sex-Prozess gegen Ex-SPD-Ratsherrn bleibt die Anklage nichtöffentlich
Im Sex-Prozess gegen Ex-SPD-Ratsherrn bleibt die Anklage nichtöffentlich
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/im-sex-prozess-gegen-ex-spd-ratsherrn-bleibt-die-anklage-nichtoeffentlich-id4847128.html
2011-07-07 18:16
Essen