Im Herbst wird wieder gerockt

Die Band Flux spielte im März 2013 beim Finale der letzten Rocktage Ost im Jugendheim Hüweg in Essen-Steele.
Die Band Flux spielte im März 2013 beim Finale der letzten Rocktage Ost im Jugendheim Hüweg in Essen-Steele.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bisher 27 Bewerbungen für den neuen Essener Bandcontest „Mukkefukk“. Frist endet am Sonntag.

Essen.. 27 Bands haben sich mittlerweile für den neuen Essener Bandwettbewerb „Mukkefukk“ beworben. Damit steht fest, dass das Nachfolgeformat der „Rocktage“ wie geplant an sechs Wochenenden vom 12. September bis 28. November über die Bühne gehen kann. Noch bis Ende dieser Woche können sich Bands bewerben.

Waren die „Rocktage“ noch vier unterschiedliche Wettbewerbe, die unabhängig voneinander in Jugendzentren in den Stadtteilen über die Bühne gingen soll der neue Contest einheitlicher, kompakter und mit eigener Endrunde in der Weststadthalle über die Bühne gehen.

Bands müssen Bezug zu Essen haben

Die Vorrunden bleiben den Jugendhäusern in den Stadtteilen erhalten: Die ersten fünf Bands treten am Samstag, 12. September im Frohnhauser Aposteljugendhaus, Mülheimer Straße 68, gegeneinander an. Die nächste Vorrunde steigt am Freitag, 18. September, in der Borbecker Coffee Corner, Bocholder Str. 34. Das Krayer Julius-Leber-Haus, Meistersingerstraße 50, ist am Freitag, 23. Oktober, an der Reihe. Am Freitag, 30. Oktober, folgt das Jugend- und Bürgerzentrum Werden, Wesselwerth 10, bevor am Freitag, 20. November, im Falkenzentrum Süd, Holster Hauser Straße 200, die letzte Vorrunde über die Bühne geht.

Die jeweiligen Gewinner spielen am Samstag, 28. November, in der Weststadthalle um den ersten Platz: Es winkt ein professioneller Videodreh. Der Zweitplatzierte bekommt eine Woche im Aufnahmestudio und der Dritte ein Paket mit Merchandising-Artikeln im Wert von rund 350 Euro. Dazu ist je ein Auftritt als Vorband bei einem größeren Konzert garantiert. Für Platz vier und fünf gibt es Warengutscheine im Wert von je 200 Euro.

Stilistisch ist fast alles möglich, und auch die sonstigen wichtigsten Teilnahmebedingungen sind gleich geblieben: Der Altersdurchschnitt der Band darf 27 Jahre nicht überschreiten und es sollte ein direkter Bezug zu Essen vorhanden sein. Außerdem sollte der Anteil der eigenen Stücke im Repertoire deutlich überwiegen.