Das aktuelle Wetter Essen 19°C
Tourismus

Ikea plant ein Moxy-Hotel in der Essener Innenstadt

03.04.2014 | 11:00 Uhr

Essen.   Eine Tochtergesellschaft des schwedischen Möbelriesen Ikea will in der Essener Innenstadt ein Hotel bauen. 294 Betten soll das Haus der Drei-Sterne-Kategorie haben. Laut Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft zielt man auf eine „preisbewusste, reiseerfahrene, jüngere Kundschaft“.

Mailand, Berlin, Frankfurt, London - Essen. In die Reihe europäischer Metropolen soll sich auch die Ruhrstadt einreihen als einer der ersten Standorte eines Hotels der Marke „Moxy“.

Moxy? Nie gehört? Hinter dem knuddeligen Fantasienamen verbirgt sich - man hätte fast geahnt - Ikea. Der schwedische Riese unter den Einrichtungshäusern macht längst nicht nur in Möbel für jedermann. 2012 hat Ikea die Inter Hospitality Holding mit Sitz in Amsterdam gegründet, um in Hotelimmobilien zu investieren. 150 Moxy-Hotels sollen in den kommenden zehn Jahren europaweit entstehen.

Grundstückspreis hängt von eventuellen Altlasten ab

Mit der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist man sich handelseinig geworden. In der kommenden Woche soll der Rat der Stadt grünes Licht geben für den Verkauf der Brache an der Ecke Am Handelshof/Gildehofstraße in der Innenstadt. Über Jahre gammelte hier die ehemalige Dependance des Stadtarchivs vor sich hin. Mittlerweile hat die Stadt die Schrottimmobilie abgerissen und das rund 3500 Quadratmeter große Grundstück freigezogen. Der Investor ist höchst willkommen. Vergebens hatte die EWG sich in den vergangenen Jahren bemüht, das Grundstück als Baugrund für eine Büroimmobilie zu vermarkten. Der Energieversorger Eon zog das Grundstück bei der Suche nach einem Standort für die neue Unternehmenszentrale in Betracht, entschied sich dann aber für die ehemalige Festwiese unweit der Messe Essen.

Für das Eckgrundstück an der Gildehofstraße steht nun ein Kaufpreis von 2,1 Millionen Euro in Rede. Der Erlös könnte allerdings um bis zu 50 Prozent geringer ausfallen, sollten Altlasten gefunden werden und kostspielig beseitigt werden müssen.

Stadtplanung
Ikea bleibt in Essen – und zieht in den Krupp-Gürtel

Schon lange will das Einrichtungshaus Ikea seinen zu klein gewordenen Alt-Standort an der Altendorfer Straße verlassen, nun ist eine Lösung da....

Geplant ist ein sechsgeschossiges Gebäude mit 294 Zimmern der Drei-Sterne-Kategorie. Wie das Gebäude aussehen soll, steht noch nicht fest. Fassadengestaltung und Form des Baukörpers sollen noch mit der Bauverwaltung abgestimmt werden. Als Hotel-Betreiber ist das norwegische Franchise-Unternehmen Nordic Hospitality As im Gespräch. Als potenzielle Gäste angesprochen werden soll laut EWG eine „preisbewusste, reiseerfahrene, jüngere Kundschaft “. Die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof gilt dabei als Standortvorteil.

Übernachtungszahlen gehen weiter nach oben

Essens Hotellandschaft bleibt also in Bewegung. Und dies allen Unkenrufen zum Trotz, die nach dem Bürgerentscheid zum gescheiterten Messe-Umbau zu vernehmen waren. Nach Branchenangaben weisen die Übernachtungszahlen weiter nach oben. 1.386.466 Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr gezählt. Das sei der höchste, jemals in Essen erzielte Wert. Für weitere innovative Hotelkonzepte sei der Essener Markt sehr wohl aufnahmefähig.

So ist auch das ehemalige DGB-Haus an der Schützenbahn als Hotelstandort im Gespräch.

Marcus Schymiczek

Kommentare
04.04.2014
09:04
Ikea plant ein Moxy-Hotel in der Essener Innenstadt
von michelino | #10

Schade, dass die ursprünglichenn Pläne für dieses Grundstück nie wirklich eine Chance hatten. Bleibt zu hoffen, dass die Stadt auf die Gestaltung der...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Zeitreise mit den Beatles
Bildgalerie
Grugahalle
Hundeschwimmen im Grugabad
Bildgalerie
Hundeschwimmen
Große Show und großer Schmerz
Video
Extreme Jobs
article
9197484
Ikea plant ein Moxy-Hotel in der Essener Innenstadt
Ikea plant ein Moxy-Hotel in der Essener Innenstadt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/ikea-plant-ein-moxy-hotel-in-der-essener-innenstadt-id9197484.html
2014-04-03 11:00
Ikea,Moxy,Essen,Hotel,Tourismus,Tourismusbranche
Essen