Das aktuelle Wetter Essen 17°C
HoGeSa

"Hooligans gegen Salafisten" melden Demo mit 4000 Teilnehmern in Essen an

29.12.2014 | 09:41 Uhr
Die "Hooligans gegen Salafisten" haben eine erneute Demo in Essen angekündigt. Dieses Bild entstand bei einer Demo im September in der Essener Innenstadt.Foto: Sebastian Konopka/ FUNKE Foto Services

Essen  Erneut könnte es eine HoGeSa-Demo in Essen geben. Eine Anmeldung kam am zweiten Weihnachtstag bei der Polizei an. 4000 Teilnehmer wurden angekündigt.

Die sogenannten "Hooligans gegen Salafisten" (HoGeSa) kündigen via Youtube-Video eine Demonstration in Essen an. Die Polizei bestätigte die offizielle Anmeldung der Kundgebung. Demnach sei am zweiten Weihnachtstag ein Fax im Essener Präsidium eingegangen.

Eine Privatperson hat demnach für den 18. Januar 2015 eine Demonstration auf dem Willy-Brandt-Platz am Essener Hauptbahnhof angemeldet und für den Zeitraum von 14 bis 18 Uhr 4000 Teilnehmer angekündigt. Das Motto soll "Keine Islamisierung – Deutschland gegen radikalen Salafismus" lauten.

Polizei spricht mit Anmelder der HoGeSa-Demo

"Ob die Demonstration tatsächlich so stattfindet, wissen wir noch nicht", sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Nun werde geprüft, ob Gründe für ein Verbot der Demonstration vorliegen. Zudem soll es ein "Kooperationsgespräch" mit dem Anmelder geben, so der Sprecher. Dabei soll der Mann auch schildern, was genau er am 18. Januar auf dem Willy-Brandt-Platz plant und ob zum Beispiel ein Protestzug stattfinden soll. Nach diesem Verfahren prüfe die Polizei alle größeren Demonstrationen.

Hooligan-Demo
Andere Polizeistrategie für Essener „HoGeSa“-Demo gefordert

Für den Fall, dass die Hooligans in Essen demonstrieren dürfen, fordert OB-Kandidat Kufen (CDU) von der Polizei eine andere Strategie als in Köln.

Bereits am 21. September 2014, also mehrere Wochen vor der eskalierten "HoGeSa"-Demo von Köln, waren die  "Hooligans gegen Salafisten" zu einem Marsch durch Essen angetreten. Damals hatte die Polizei viele der etwa 90 Beteiligten an der Hachestraße eingekesselt, nachdem Teilnehmer die Beamten provoziert und bedroht haben sollen. Es war das erste Mal, dass die HoGeSa öffentlich in Essen auftraten. Damals sagte ein Polizeisprecher, einige der Teilnehmer seien Essener Hooligans. Die meisten der 90 Teilnehmer seien "als Gewalttäter aus der Fußballszene bekannt“.

HoGeSa-Sprecher bestreitet Randale-Absichten

Einer der Wortführer vom 21. September tritt nun als Sprecher im aktuellen Youtube-Video als provokativer Lautsprecher auf. Er nennt sich "Kalle" und bezieht sich auch auf die Essener Zusammenkunft: "Dadurch ist alles ins Rollen gekommen." Weiter prahlt er: "Wir waren die Macht, und das wollen wir wieder sein."

In seinem Aufruf zur Demo signalisiert "Kalle" auch die Bereitschaft zu neuen Ausschreitungen: "Wir lassen hier in Deutschland nicht zu, dass wir von den Leuten [Salafisten, d. Red.] terrorisiert werden. Wenn wir Terror haben wollen, machen wir ihn selber – und das tun wir jetzt. Wir machen Essen 2.0. Wir rocken den Pott. Ich hoffe, ihr seid genauso heiß wie wir."

Polizei kesselt Hooligans ein

Auf Nachfrage der Redaktion bestritt "Kalle" jedoch Randale-Absichten: "Ich will keinen Terror. Wir wollen unsere Meinung äußern, aber keine Ausschreitungen." Er selbst rechne mit 2000 statt mit 4000 Teilnehmern. Auf einer Bühne, so "Kalle", sollen am 18. Januar mehrere bekannte Köpfe der HoGeSa-Szene auftreten. 

Bei der HoGeSa-Demo in Köln waren Ende Oktober 44 Polizisten verletzt worden. Demo-Teilnehmer hatten einen Einsatzwagen umgeworfen und Flaschen und Steine auf die Polizisten geschleudert. (pg/pw/ni)

Funktionen
Fotos und Videos
Grünes Paradies
Bildgalerie
Offene Gartenpforte
Schützenfest Fischlaken
Bildgalerie
Brauchtum
Besuch im DHL-Lager
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Hunderte Besucher kommen zum 500. Annenfest
Bildgalerie
Annenfest
article
10183196
"Hooligans gegen Salafisten" melden Demo mit 4000 Teilnehmern in Essen an
"Hooligans gegen Salafisten" melden Demo mit 4000 Teilnehmern in Essen an
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/hooligans-gegen-salafisten-melden-demo-mit-4000-teilnehmern-in-essen-an-id10183196.html
2014-12-29 09:41
Hooligans, Salafisten, Demo, Demonstration, HoGeSa
Essen