Das aktuelle Wetter Essen 26°C
Unternehmen

Hochtief stockt Anteil an Wachstumsbringer Leighton auf

28.06.2013 | 09:19 Uhr
Hochtief stockt Anteil an Wachstumsbringer Leighton auf
Marcelino Fernandez Verdes, Vorstandsvorsitzender von Hochtief.Foto: dpa

Düsseldorf.  Hochtief hält jetzt noch mehr Aktien von seiner Tochter Leighton. Das Essener Unternehmen stockte seinen Anteil auf und hält nun 54,96 Prozent an dem australischen Bauunternehmen. Leighton gehört zu den Wachstumsbringern von Hochtief.

Der Essener Hochtief -Konzern nutzt den niedrigen Kurs von Leighton, um sich mit neuen Aktien seiner australischen Tochter einzudecken. Vorstand und Aufsichtsrat hätten beschlossen, den Anteil an Leighton zu erhöhen, teilte Hochtief am Freitag mit. 4,8 Millionen Aktien seien dazu bereits am Markt erworben worden. Der Hochtief-Anteil betrage nun 54,96 Prozent.

"Wir betrachten Leighton als strategisches Investment und als unser Kerngeschäft", betonte Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes. "Wir beabsichtigen, unseren Anteil an Leighton weiter zu erhöhen", betonte er.

Der Konzern halte das derzeitige Marktumfeld für eine hervorragende Gelegenheit, seinen Anteil an der australischen Gesellschaft zu steigern, hieß es weiter. Mehrheitseigner bei Hochtief ist der spanische ACS -Konzern. (rtr)


Kommentare
Aus dem Ressort
16-jähriger Traktor-Fahrer prallt gegen Mercedes in Essen
Unfall
Ein 16-jähriger Traktor-Fahrer ist am Montagabend in Essen mit einem Mercedes zusammengeprallt. In dem Wagen saßen zwei 80-Jährige, der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, die Beifahrerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Jetzt ermittelt die Polizei.
Feuerwehr rettet 17-Jährigen, zwei Hunde und eine Katze
Feuer
Die Essener Feuerwehr hat am Dienstag einen 17-Jährigen vor einem Feuer gerettet. Außerdem brachten die Einsatzkräfte zwei Hunde und eine Katze in Sicherheit. Der Jugendliche hatte zwar den Brandgeruch in dem Einfamilienhaus bemerkt, doch anstatt die Feuerwehr rief er zunächst seine Mutter an.
Essen ließ kriminellen 14-Jährigen für 45000 Euro überwachen
Intensivtäter
Die Überwachung des 14-jährigen Intensivtäters aus Essen hat rund 45.000 Euro gekostet. Das bestätigte am Dienstag NRW-Innenminister Ralf Jäger. Der Junge musste zuvor aus einer geschlossenen Einrichtung entfernt werden, weil er dort Kinder und Betreuer bedroht haben soll.
Warum Essen kaum legale Alternativen zu Freibädern hat
Schwimmen
Wer keine Freibäder mag, aber Schwimmen will, hat’s in Essen schwer: Ruhr und Baldeneysee sind offiziell tabu, am Niederfeldsee will die Stadt das Verbot jetzt durchsetzen. Am Rhein-Herne-Kanal hingegen reicht es, Abstand zu den Brücken zu halten.
Das Georg-Melches-Stadion und der „Mythos Hafenstraße“
Stadiongeschichte
Vor 50 Jahren, am 5. August 1963, benannte Rot-Weiss Essen sein „Stadion an der Hafenstraße“ nach dem Vereinsvater Georg Melches. Vor und nach dem Krieg hatte er das Stadion aufgebaut, das als Hexenkessel und später auch als „Dreiviertel“-Stadion Berühmtheit erlangte.
Umfrage
Am Montagmorgen hat ein Künstler-Kollektiv ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Gebäude in Essen besetzt. Was halten Sie von der Hausbesetzung?

Am Montagmorgen hat ein Künstler-Kollektiv ein ehemaliges Thyssen-Krupp-Gebäude in Essen besetzt. Was halten Sie von der Hausbesetzung?

So haben unsere Leser abgestimmt

Unverschämtheit. Den Polizeieinsatz zahlen schließlich die Steuerzahler.
26%
Das Anliegen der Besetzer, "mehr Freiraum für Kunst und Soziales", finde ich gut, die Besetzung nicht.
32%
Ich finde, die Hausbesetzung ist genau das richtige Mittel, um das Anliegen der Künstler durchzusetzen.
43%
1366 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos