Hille Perl mit „Friedensjubel“ auf der Gambe

Für einen fulminanten Start ins neue Jahr sorgt die weltweit gefeierte Viola da Gamba-Virtuosin Hille Perl und ihr Los Otros Ensemble am Freitag, 16. Januar, ab 19 Uhr im Schloß Borbeck. Unter dem Motto „Kriegsklage und Friedensjubel“ präsentieren die Musiker „Europäische Friedensmusiken im 17. Jahrhundert“, darunter Werke von Francesco Corbetta, Fabritio Caroso, Girolamo Kapsberger, John Dowland und Santiago de Murcia – um nur einige Komponisten zu nennen.

Hille Perl, die seit 2002 die einzige deutsche Professur für Viola da Gamba in Bremen bekleidet und gemeinsam mit ihrem Mann, dem amerikanischen Star-Lautenisten Lee Santana arbeitet, begreift ihre Arbeit dabei als Gesamtkunstwerk. Das Trioprojekt „Los Otros“ (Die Anderen) mit dem englischen Tänzer und Barockgitarristen Steve Player fasziniert schon seit 2001 durch Spontaneität und Improvisation das internationale Publikum. In Schloß Borbeck bekommen sie weitere Verstärkung auf den Lauten durch Johannes Gontarski.