Hilfsfonds unterstützt Studierende

Überruhr..  Seit 2013 engagiert sich der überregionale Hilfsfonds der Katholischen Hochschulgemeinden im Bistum Essen für ausländische Studierende. Um die Aufgaben stemmen zu können, gibt’s einmal im Jahr ein Benefizkonzert (Info: www.khg-hilfsfonds.de). So wieder am Donnerstag, 25. Juni, in der Kirche St. Suitbert in Überruhr (19 Uhr, Klapperstr. 70), wo es spanische Gitarrenmusik und lateinamerikanische Rhythmen mit dem international bekannten Gitarrenduo Judith und Volker Niehusmann sowie die Band „Carratera sur“ gibt. Der Eintritt ist frei, die Musiker verzichten auf ihr Honorar und bitten dafür um eine Spende für den Hilfsfonds.

Bereits Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert hob in seinem Grußwort zur Gründung des Hilfsfonds’ das Engagement hervor, mit dem die Mitglieder schnell und unbürokratisch helfen, wenn ausländische Studierende durch Krankheit, Tod des Sponsors, Unfall oder Krieg in der Heimat unverschuldet in finanzielle Not geraten. 2014 wurden Studierende aus Kamerun, Nigeria, Tunesien, Indien und Palästina unterstützt, aktuell wird ein syrischer Student gefördert.