„Heini vonne Lampe“ geht in die 2. Runde

Frohnhausen..  Das Ruhrpott-sical „Heini vonne Lampe“ scheint beim Publikum einen Nerv getroffen zu haben. Wegen der großen Nachfrage hat das Theater „Thesth“ wieder in den Spielplan aufgenommen. Dabei dreht sich alles um Gastwirt Georg Birelskider, der kurz davor steht, seine Kneipe an die Bank zu verlieren. Der Rot-Weiss-Essen-Fanclub und Georgs ungebetener Gast Heini vonne Lampe wollen helfen, denn schließlich gibt man das Spiel nicht ohne Kampf auf.

Allerdings hat Georg auch noch andere Baustellen. Seine Frau Luise hat ihn verlassen und auch seine Tochter arbeitet lieber in der Stadt im Brauhaus als bei ihm. Heinis Anwesenheit stellt Georgs Geduld ebenfalls auf die Probe.

Fazit: eine märchenhafte Geschichte mit Ruhrgebietstypen, die durch musikalische Einlagen wie z.B. den RWE-Fanclub-Song oder ihre Ruhrpott-Hymne den richtigen Ton gefunden hat.