Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Kinderheime

Heimkinder fordern Entschädigung nach Misshandlungen

05.06.2012 | 15:30 Uhr
Heimkinder fordern Entschädigung nach Misshandlungen
Zwei Frauen aus Essen klagen gegen den Landschaftsverband Rheinland als Träger mehrerer Kinderheime.

Essen.   Zwei Frauen aus Essen klagen vor dem Kölner Landgericht Jahrzehnte nach angeblichen Misshandlungen und Fällen von Missbrauch in Kinderheimen des LVR auf eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 54.000 Euro. Ihre Chancen auf Erfolg seien gering, sagten die Richter am Diebstag.

Jahrzehnte nach angeblichen Misshandlungen und Fällen von Missbrauch in deutschen Kinderheimen fordern zwei Frauen aus Essen in einem Musterprozess eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 54.000 Euro. Am Kölner Landgericht haben sie Klage gegen den Landschaftsverband Rheinland als Träger mehrerer Kinderheime eingereicht. Zum Prozessauftakt am Dienstag machte das Gericht allerdings deutlich, dass die Erfolgsaussichten eher schlecht stehen.

So sagte der Richter, dass das Fehlverhalten der Heim-Verantwortlichen nicht genau genug konkretisiert sei. Das Personal habe in den 1950er und 1960er Jahren noch das Recht gehabt, Kinder durch Schläge zu züchtigen. Zum anderen seien die Vorfälle wohl verjährt. Die beiden Klägerinnen kündigten daraufhin an, die Vorwürfe zu konkretisieren. Das Gericht will am 28. August über die Klage entscheiden. (dapd)

Kommentare
08.06.2012
08:33
Heimkinder fordern Entschädigung nach Misshandlungen
von Italiefahrer | #4

Ein kleines Beispiel zur Ungerechtigkeit. Ein ehemaliger Schwerverbrecher (überwiegend Sexualstraftäter erhält für die nachträgliche...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Sportwetten-Anbieter zerren Stadt Essen vor Gericht
Wettbüro-Steuer
Mehrere Besitzer von Wettbüros und haben Klage gegen die neue Wettbüro-Steuer vor dem Verwaltungsgericht eingelegt. Essen muss um Einnahmequelle...
Essen kämpft für seinen Paternoster im Deutschlandhaus
Paternoster
Der Paternoster im Essener Deutschlandhaus ist durch eine neue Verordnung bedroht. Die Stadt will für ihren beliebten, historischen Aufzug kämpfen.
Die Stadt Essen verkauft ein Stück ihres Tafelsilbers
Stadtfinanzen
Weil die Essener Holding EVV dringend frisches Geld braucht, will sie sich von einer lukrativen Finanzbeteiligung trennen und Zeit gewinnen.
Das Essener Tierheim bekommt mehr Geld von der Stadt
Tierheim
Die Tierschützer sollen für die Versorgung von Fundtieren mehr Geld von der Stadt bekommen: Das hat die Politik beschlossen. Nun geht es um die Summe.
Kleingärtner bestohlen und Gartengeräte bei Ebay angeboten
Diebstahl
Ein Kleingärtner hat die Polizei nach Essen-Altendorf gerufen: Seinen Grill entdeckte er bei Ebay Kleinanzeigen – und auf einer benachbarten Parzelle.
Fotos und Videos
article
6734687
Heimkinder fordern Entschädigung nach Misshandlungen
Heimkinder fordern Entschädigung nach Misshandlungen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/heimkinder-fordern-entschaedigung-nach-misshandlungen-id6734687.html
2012-06-05 15:30
Essen, Heimkinder, Entschädigung, Misshandlung
Essen