„Hast du gepupst-Tag“

Schade eigentlich, dass unser Jahr nur 365 Tage hat. Inzwischen gibt es nämlich so viele Welt-, Aktions- und Gedenktage, dass gleich mehrere auf einen Tag fallen. Wenn wir wollten, könnten wir rund um die Uhr feiern.

Hier mal eine kleine Auswahl der Tage, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Fangen wir doch mit dem „Weltknuddeltag“ an (21. Januar), der passenderweise mit dem „Tag der Jogginghose“ zusammenfällt. Was macht man da? Sich natürlich mit dem Liebsten gemütlich aufs Sofa hocken. Kulinarisch geht es im Februar weiter mit dem „Tag der Minzschokolade“ (19. Februar). Wer dann noch Hunger hat, dem empfehle ich den „Weltkrokettentag“ (28. Februar). Luft ablassen sollte man dann am „Hast du gepupst-Tag“ (5. Februar). Zu ein bisschen Bewegung regt der „ Mache-einen-Spaziergang-im-Park-Tag“ (30. März) an, einen neuen Haarschnitt gibt’s am „Welttag der Frisuren“ (30. April). Krankschreibungen erreichen Arbeitgeber wohl am „Welt-Kopfschmerz-Tag“ (5. September) und bevor es auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken geht, lassen wir das Geld am „Kauf-nix-Tag“ (letzter Samstag im November) noch im Portemonnaie.