Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Magie

Hans Klok in Essen – Zauber der Hochgeschwindigkeit

06.01.2016 | 21:00 Uhr
Hans Klok in Essen – Zauber der Hochgeschwindigkeit
Ein Magier, der sein Publikum schon mit seiner Aura fesselt: Der Niederländer Hans Klok verzaubert fünf Tage lang das Colosseum Theater. Foto: Karsten Reder

Hans Klok ist berühmt für seine temporeichen Illusionsshows. Im Colosseum huldigt der Magier dieser Tage dem großen Vorbild Harry Houdini

Sein Name ist Klok, Hans Klok. Und dass der Magier das niederländische Wort für Uhr schon im Namen führt, ist nun wirklich bezeichnend. Wo Klok auftaucht, zählt jede Sekunde, er zaubert in Hochgeschwindigkeit, „der schnellste Magier aller Zeiten“. Und auch einer der zugkräftigsten. Gleich fünf Tage lang verwandelt der niederländische Illusionist das Colosseum an der Altendorfer Straße in dieser Woche in eine riesige Varieté-Bühne. Und die Menschen strömen und staunen immer noch – über schwebende Glühbirnen, tanzende Tücher und schwebende Schönheiten,die Klok mit unbändiger Energie und Großjungencharme präsentiert.

Sein neues Programm steht sogar ganz in der Tradition des Magier-Urahnen. „The New Houdini“ ist eine Hommage an den Illusions- und Entfesselungskünstler Harry Houdini, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Europa und bald auch in Amerika Karriere machte. Houdinis bekannteste Nummer, die Unterwasser-Entfesselung, hat Klok übernommen. Nicht mal zwei Minuten dauert es, bis sich der 46-Jährige aus seinen Ketten und dem Wasserbassin befreit hat. Die Pause nutzt er zum Trocknen. Ein Klok verschenkt keine Zeit.

Lokales
Zusatzvorstellung

Hans Klok ist mit „The New Houdini“ noch am 7., 8. und 9. Januar, jeweils 20 Uhr, im Colosseum-Theater an der Altendorfer Straße zu erleben. Am 9. Januar, 15 Uhr, gibt es aufgrund der großen Nachfrage noch eine Zusatzvorstellung.

Tickets für die „größte Illusionsshow der Welt“ gibt es an allen Vorverkaufsstellen und unter 01806-570099

In rasantem Wechsel werden Kisten und Truhen auf die Bühne geschoben, die Klok zerteilt, verdreht, mit Schwertern durchbohrt und metallischen Platten zerstückelt; natürlich nie, ohne vorher eine seiner biegsamen Assistentinnen in den schmalen Behausungen zu platzieren. Manchmal lässt er sich auch selber aufspießen, verschwinden, zweiteilen. Und wenn’s doch einmal klemmt, pariert Klok das mit entwaffnendem Lächeln: „Shit Happens.“

Er pflegt eben nicht so sehr die mystische Attitüde eines Copperfield und den Las Vegas-Glamour von Siegfried und Roy. Klok ist ein Zauberlehrling, der die Dinge schweben lässt und trotzdem bodenständig bleibt. Sein Deutsch klinge wie bei Rudi Carrell, die Frisur erinnere an Linda del Mol, scherzt Klok zum Einstieg. Für auflockernde Moderationen bleibt immer noch Zeit, auch wenn der Niederländer in zweieinhalb Stunden ( inkl. Pause) ordentlich Tempo macht. Dafür sorgen auch seine Gäste, die zauberhafte chinesische Seiltänzerin, die biegsame Kontorsionistin oder die Hula-Hoop-Artistin. Das Programm schlägt Funken, wenn Klok loslegt und manchmal brennt es sogar lichterloh. Die „Kralle des Todes“ zeigt der Magier als spektakulären Stunt zum Finale. Kopfüber hängt er da, von einer Zwangsjacke gefesselt, an einem brennenden, benzingetränkten Seil, das die mörderisch anmutenden Metallkrallen auseinander hält. Bevor sie zusammenprallen, steht Klok bereits wieder am Boden. Wenn jemandem die Zeit bis dahin viel zu schnell vergangen ist, hat Kloks Konzept gegriffen: Tempo machen ist hier die hohe Kunst.

Martina Schürmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Zeitreise mit den Beatles
Bildgalerie
Grugahalle
Hundeschwimmen im Grugabad
Bildgalerie
Hundeschwimmen
Große Show und großer Schmerz
Video
Extreme Jobs
article
11439474
Hans Klok in Essen – Zauber der Hochgeschwindigkeit
Hans Klok in Essen – Zauber der Hochgeschwindigkeit
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/hans-klok-in-essen-zauber-der-hochgeschwindigkeit-id11439474.html
2016-01-06 21:00
Essen