Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Polizeieinsatz

Handwerker findet über 30.000 nie zugestellte Briefe in Altenessen

19.10.2012 | 14:07 Uhr
Handwerker findet über 30.000 nie zugestellte Briefe in Altenessen
Abgeschickt - aber nie angekommen: Handwerker fanden in einem Haus in Essen 30.000 nicht zugestellte Briefe.Foto: WP

Essen.   Weit über 30.000 nie zugestellte Briefe hat ein Handwerker in einem früher von einem privaten Zustellunternehmen genutzten Haus entdeckt. Die Post war teilweise geöffnet. Anlass für Ermittlungen gibt es nicht. Mögliche Straftaten wären juristisch verjährt. Die Zustellung der Post soll nun nachgeholt werden.

Einen verblüffenden Fund hat ein Handwerker in einem Haus an der Johanniskirchstraße gemacht. In abgesenkten Zimmerdecken in dem Gebäude, das früher von einem privaten Zustellunternehmen genutzt worden ist, entdeckte der Mann am Donnerstag weit über 30.000 Briefe. Die nie zugestellte Post war teilweise geöffnet. Der Mann alarmierte die Polizei.

72 Depotkisten und Umhängetaschen zum Austragen zählten die eintreffenden Beamten. In jedem Behältnis befanden sich je mehrere hundert, zum Teil geöffnete Briefe. Die Poststempel lassen darauf schließen, dass die Briefe vor fünf bis sechs Jahren unterschlagen worden sind. Die Strafverfolgung hat sich damit für die Polizei erledigt: Eventuelle Straftaten in Zusammenhang mit dem Fund sind verjährt.

Was nun mit dem Sendungen passiert, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Die Polizei macht sich auf die Suche nach einem Zustell-Unternehmen, das die Post verteilt. Dabei kommen auch mögliche Rechtsnachfolger des früher in Altenessen ansässigen Betriebs in Betracht. Noch völlig unklar ist allerdings, wer die Kosten über die fünf bis sechs Jahre verspätete Zustellung trägt. (sk)



Aus dem Ressort
Polizei fasst Jugendbande – jüngster Räuber 13 Jahre alt
Jugendkriminalität
Die Essener Polizei hat eine fünfköpfige Jugendbande festgenommen. Das Quintett hatte am Mittwoch zwei Jugendliche im Stadtteil Frillendorf ausgeraubt. Das jüngste Mitglieder der Straßenräuber-Bande ist 13 Jahre alt. Ein Täter wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.
Park-Stress durch Fußball-Fantalk in der 11Freunde-Bar
Parken
Ein Anwohner der Giselastraße in Essen beklagt die Fülle der reservierten Stellflächen für die Sport1-Sendung, die jeden Dienstag aus der Rüttenscheider 11Freunde-Bar ausgestrahlt wird. Dabei hat die Anzahl der Halteverbote abgenommen – und Alternativen gibt es kaum.
Vater stiftet seinen Sohn (7) zum Stehlen in dm-Filiale an
Hauptbahnhof
Ein Vater (30) hat seinen siebenjährigen Sohn zum Stehlen in die dm-Filiale im Essener Hauptbahnhof mitgenommen. Wie die Bundespolizei erklärte, soll der Mann die Sicherungsetiketten entfernt und das Kind dann die Waren eingesteckt haben. Dabei wurden sie jedoch von Zeugen beobachtet.
Diebe wollten Kaffee im Wert von rund 500 Euro stehlen
Diebstahl
Drei Diebe wollten am Mittwochabend in einem Supermarkt in Essen-Altenessen Kaffee im Wert von rund 500 Euro stehlen. Als eine Mitarbeiterin einen der Täter ansprach, flüchtete das Trio. Zeugen verfolgten einen 35-jährigen Mann, den die Polizei schließlich festnehmen konnte.
Joachim Schumacher zeigt Ruhrgebiets-Fotografie
Ausstellung
Ihn reizt die Realität statt Romantisierung: Unter dem Titel „Von dieser Welt“ wird Ruhrgebiets-Fotografie von Joachim Schumacher auf Zollverein ausgestellt. Zu sehen sind im Ruhr Museum seine Bilder aus den Jahren 2000 bis 1014 im Rundeindicker des Ruhr Museums.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ich vertraue auf meinen Hausarzt oder meinen niedergelassenen Arzt.
45%
Ich höre auf Ratschläge von Freunden und Bekannten.
17%
Ich schaue mir Bewertungen und Rankings an.
18%
Ich gehe in das Krankenhaus in meiner Nähe.
11%
Ich verabrede mehrere Beratungsgespräche in verschiedenen Krankenhäusern und entscheide mich dann.
9%
419 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Seniorenkino
Bildgalerie
Filmvorführung " Hin und...