Handballer der MTG scheitern im Pokal

Horst..  Wie erwartet, war im Viertelfinale des Handballkreispokals für die Landesliga-Handballer der MTG Horst Schluss. Gegen den klassenhöheren Verbandsligisten SG Überruhr gab es eine knappe 27:30 (13:16)-Niederlage.

Die Horster zogen sich gegen den Favoriten allerdings achtbar aus der Affäre und bis zum 17:16 für Überruhr Anfang der zweiten Halbzeit sah es sogar so aus, als ob die Mannschaft um Trainer Thomas Humpert den ersatzgeschwächten Überruhrrern den Einzug ins Halbfinale vermiesen könnte. Die Anzahl der technischen Fehler und der Fehlwürfe wurde danach aber zu hoch, so dass sich der Verbandsligist auf 23:17 absetzen und somit das Spiel für sich entscheiden konnte.

Zum Ende des Spiels konnten die Horster das Ergebnis zumindest etwas freundlicher gestalten, den Gegner aber nicht mehr ernsthaft gefährden. Eine starke Leistung zeigte erneut Torwart Marwin Mollenkott, der eine Vielzahl guter Möglichkeiten der Überruhrer entschärfen konnte.

Torschützen: Tim Koenemann (8), Neumann, Syperek (je 5), Götte (3), Kurowski, Delsing (je 2), Heiming, Hegemann (je 1).

Am kommenden Samstag geht es dann in der Meisterschaft mit dem Spiel bei der abstiegsbedrohten DJK Winfried Huttrop weiter (18. April, 17 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium).