Das aktuelle Wetter Essen 25°C
Kriminalität

Haftbefehl gegen 25-Jährigen nach blutiger Familienfehde in Altendorf erlassen

02.08.2012 | 12:31 Uhr
Haftbefehl gegen 25-Jährigen nach blutiger Familienfehde in Altendorf erlassen
Am Mittwoch waren zwei verfeindete Großfamilien auf offener Straße aneinander geraten und lieferten sich einen handfesten Streit. Ein Mann wurde dabei durch Messerstiche schwer verletzt.

Essen.  Nach dem eskalierten Streit zwischen zwei libanesischen Großfamilien wurde ein Haftbefehl gegen einen 25-Jährigen erlassen. Seit der Groß-Schlägerei ermittelt eine Mordkommission. Zunächst schwiegen Angreifer und Angegriffene gegenüber der Polizei.

Nach der blutigen Familienfehde im Essener Stadtteil Altendorf hat ein Haftrichter am Donnerstagnachmittag einen 25-jährigen Libanesen in Untersuchungshaft geschickt.

Die Polizei hat nach der Tat eine zehnköpfige Mordkommission eingerichtet, um die Hintergründe der Tat zu untersuchen. Zunächst hatten alle Beteiligten über die Ursache des Streites geschwiegen.

Am Mittwochmittag waren zwei verfeindete Großfamilien auf offener Straße aneinander geraten und lieferten sich einen handfesten Streit. Ein Mann wurde dabei durch Messerstiche schwer verletzt. Die Polizei zählte fünf weitere Verletzte.

Die bisherigen Erkenntnisse: Drei Brüder (26, 17 und 29 Jahre alt) verschafften sich am Mittwoch gegen 13.30 Uhr gewaltsam Zutritt in die Wohnung einer Altendorfer Großfamilie. Dort randalierten sie und versprühten Tränengas. Abgesehen hatten sie es offenbar auf einen 25-jährigen Mann, der sich in der Wohnung aufgehalten hat. In dem entstandenen Chaos schlug einer der Eindringlinge mit einem massiven Rohr auf den 25-Jährigen ein und verletzte ihn schwer. Es kam zur Gegenwehr: Familienangehörige des Niedergeschlagenen sollen ihrerseits die Angreifer attackiert haben.

Schlägerei im Hausflur und auf der Straße

Die Schlägerei verlagerte sich danach in den Hausflur und anschließend vor das Haus im Holdenweg. Dort zog jemand beim Kampf ein Messer und verletzte den 26-jährigen Angreifer damit schwer. Trotz der Messerstiche versuchte der Verletzte noch, mit seinen Brüdern in einem Kleintransporter zu flüchten. Die Männer kamen nicht weit, bevor die Polizei sie in der Drügeshofstraße festnahm.

Die Verletzten beider Familien kamen nach der Auseinandersetzung in mehrere Krankenhäuser im Stadtgebiet. Der durch Stiche verletzte Mann wurde notoperiert. In einem Krankenhaus im Essener Norden gingen die Streitigkeiten später tumultartig weiter, als Angehörige der beiden Familien erneut aneinander gerieten. Die Krankenhausmitarbeiter verständigten die Polizei, die die Streithähne rasch trennte, bevor es zu weiteren Verletzungen kam.

  1. Seite 1: Haftbefehl gegen 25-Jährigen nach blutiger Familienfehde in Altendorf erlassen
    Seite 2: Großfamilie seit Jahren im Fokus der Polizei

1 | 2


Aus dem Ressort
RWE-Fan bedroht BVB-Anhänger mit Teleskopschlagstock
Gewalt
Zu einer Auseinandersetzung zwischen RWE- und BVB-Fans ist es am Sonntagabend nach dem Fußballspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund in der Nähe des Essener Hauptbahnhofes gekommen. Ein 51-jähriger Essener bedrohte dabei BVB-Fans mit einem Teleskopschlagstock.
Künstlerkollektiv besetzt Thyssen-Krupp-Brache in Essen
Haus-Besetzer
Ein Künstlerkollektiv, das mehr Freiraum fordert, hält seit Montagmorgen eine Industriebrache von Thyssen Krupp an der Frohnhauser Straße 95 besetzt. Die Polizei ist mit einer Hunderschaft angerückt – laut einem Sprecher sind die Beamten mit Urin bespritzt worden, was die Besetzer aber dementieren.
"Stau war für ihn das Schlimmste", sagt Middelhoffs Fahrer
Middelhoff-Prozess
Im Untreue-Prozess um den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat am Montag dessen langjähriger Chauffeur ausgesagt: "Stau war das Schlimmste für ihn." Middelhoff hatte mehrere Dutzend Male Privatjets und Hubschrauber für den Weg zur Arbeit genutzt - und über die Firma abgerechnet.
Essener Bassist packt die Koffer für das Wacken-Open-Air
Festival
Der Essener Bassist Frank Heim tritt mit der Mittelalter-Rockband Saltatio Mortis am 1. August beim legendären Open-Air-Festival im norddeutschen Wacken auf. Der 33-jährige Berufsmusiker,der im siebten Jahr bei Saltatio Mortis spielt, zog der Liebe wegen nach Essen und fühlt sich wohl hier.
Stadtfestival Essen Original verspricht 160 Stunden Musik
Musik
Das Stadtfestival „Essen Original 2014“ wirft seine Schatten voraus: In der Zeit vom 29. bis 31. August werden sieben Bühnen in der gesamten Essener Innenstadt bespielt. Unter anderem mit dabei: Andreas Kümmert, Phil Fuldner und 2raumwohnung. Das Stadtfestival ist wie immer komplett kostenlos.
Umfrage
Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

Wo urlaubt Essen? Wohin zieht es Sie dieses Jahr in den Sommerferien?

 
Fotos und Videos
Hausbesetzer in Essen
Bildgalerie
Künstler
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
Mit der Bahn durchs Hespertal
Bildgalerie
Sommerfest
US-Cars im Südviertel
Bildgalerie
South-Central-Cruise