Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Essen

Gruga-Freunde: Messe muss Zusagen einhalten

05.02.2013 | 00:23 Uhr
Gruga-Freunde: Messe muss Zusagen einhalten

Spät kommen sie, aber nun sind sie doch noch bei Umweltdezernentin Simone Raskob gelandet: Genau 7693 Unterschriften von Grugabesuchern übergab der Vorsitzende des Freundeskreises Grugapark, Klaus Militzer, jüngst an Raskob. Die Unterschriften wurden vor über einem Jahr gesammelt, als noch in Rede stand, dass die Messe nennenswerte Teile des Grugaparks bebauen würde.

Dies steht derzeit nicht mehr zu befürchten, allerdings zeigte sich Militzer in Sorge über die neuen Entwicklungen beim Neu- und Umbau der Messe. Die Übergabe der Unterschriften zum jetzigen Zeitpunkt solle die Verantwortlichen für den Messeausbau daran erinnern, dass die Freunde des Grugaparks weiter auf der Hut seien. „Bei kostenbedingten Sparmaßnahmen am Messebauprojekt zulasten des Grugaparks und der Einrichtung Kur vor Ort ist mit erneuten Protestaktionen und Unterschriftensammlungen zu rechnen“, so Militzer.

Offene Frontgestaltung der Hallen

Die Gruga-Freunde pochen unter anderem auf folgende Zusagen: Abschirmung der Baustelle zum Park, keine Baumaterial- oder Baucontainerlagerung in der Gruga, Schaffung von Parkplätzen für die Besucher des Parks und von Kur vor Ort. Auch die offene Frontgestaltung der nördlichen, am Park angrenzenden Messehallen ist Klaus Militzer sehr wichtig. Ob die Tiefgarage und die extravagante Hallengestaltung bei gedeckelten Bau-Budgets tatsächlich möglich sind, ist derzeit in der Prüfung.

Ferner setzen die Gruga-Freunde darauf, dass die Mittel für die landschaftsgärtnerische Neugestaltung der nach dem Bau verbleibenden Grugaflächen nicht dem Rotstift zum Opfer fällt.



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Razzia in den Problemhäusern an der B 224 in Essen
Schrottimmobilien
Das Einwohnermeldeamt hat eine Häuserzeile an der Gladbecker Straße (B 224) kontrolliert. In den heruntergekommenen Wohnungen leben vorwiegend rumänische Armutsflüchtlinge. Auf dem Hinterhof türmen sich Müllberge. Die Nachbarn verfolgen den Niedergang mit einer Mischung aus Ohnmacht und Wut.
Pro Asyl ist besorgt über Missstände im Essener Opti-Park
Flüchtlinge
Beim stadtweiten Runden Tisch zum Thema Asyl berichteten Ehrenamtliche, die Situation im Opti-Park habe sich zwar verbessert. Sorgen bereitet ihnen jedoch die Sicherheitslage in der Notaufnahmestelle: „Eine Mutter erzählte, dass ihre 18-jährige Tochter mehrfach belästigt wurde.“
Essener Sportvereinen fehlen Freiwillige als Fundament
Ehrenamt
Tausende Essener engagieren sich im sportlichen Ehrenamt. Doch es wird immer schwieriger, Menschen für die Tätigkeiten als Übungsleiter, Trainer oder Vorsitzender zu begeistern. Die Gründe dafür sind vielfältig, fest steht aber: Ohne Freiwillige geht es auf keinen Fall.
Düsseldorfer Flughafen baut für den XXL-Flieger A380 um
Luftverkehr
Der Airbus A380 könnte schon bald in Düsseldorf landen. Mit großen Umbauarbeiten bereitet sich der Flughafen auf die Ankunft des größten Passagierflugzeugs der Welt vor. Bisher machte der Monsterjet im Linienbetrieb einen Bogen um die Landeshauptstadt. Ein neuer Verbindungsanbau wird derzeit gebaut.
Grönemeyer wirbt in Altenessen für Gesundheitsunterricht
Gesundheit
In Altenessen steht jetzt "Gesundheit" auf dem Stundenplan — auf freiwilliger Basis der Schulen. Die Unterrichtsinhalte stammen vom Mediziner Dietrich Grönemeyer. Der hofft, dass sich das Modell durchsetzt. Schon seit 20 Jahren fordert er einen Gesundheitsunterricht für Kinder.