Das aktuelle Wetter Essen 18°C
Essen

Gruga-Freunde: Messe muss Zusagen einhalten

05.02.2013 | 00:23 Uhr
Gruga-Freunde: Messe muss Zusagen einhalten

Spät kommen sie, aber nun sind sie doch noch bei Umweltdezernentin Simone Raskob gelandet: Genau 7693 Unterschriften von Grugabesuchern übergab der Vorsitzende des Freundeskreises Grugapark, Klaus Militzer, jüngst an Raskob. Die Unterschriften wurden vor über einem Jahr gesammelt, als noch in Rede stand, dass die Messe nennenswerte Teile des Grugaparks bebauen würde.

Dies steht derzeit nicht mehr zu befürchten, allerdings zeigte sich Militzer in Sorge über die neuen Entwicklungen beim Neu- und Umbau der Messe. Die Übergabe der Unterschriften zum jetzigen Zeitpunkt solle die Verantwortlichen für den Messeausbau daran erinnern, dass die Freunde des Grugaparks weiter auf der Hut seien. „Bei kostenbedingten Sparmaßnahmen am Messebauprojekt zulasten des Grugaparks und der Einrichtung Kur vor Ort ist mit erneuten Protestaktionen und Unterschriftensammlungen zu rechnen“, so Militzer.

Offene Frontgestaltung der Hallen

Die Gruga-Freunde pochen unter anderem auf folgende Zusagen: Abschirmung der Baustelle zum Park, keine Baumaterial- oder Baucontainerlagerung in der Gruga, Schaffung von Parkplätzen für die Besucher des Parks und von Kur vor Ort. Auch die offene Frontgestaltung der nördlichen, am Park angrenzenden Messehallen ist Klaus Militzer sehr wichtig. Ob die Tiefgarage und die extravagante Hallengestaltung bei gedeckelten Bau-Budgets tatsächlich möglich sind, ist derzeit in der Prüfung.

Ferner setzen die Gruga-Freunde darauf, dass die Mittel für die landschaftsgärtnerische Neugestaltung der nach dem Bau verbleibenden Grugaflächen nicht dem Rotstift zum Opfer fällt.


Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Auch sechs Wochen nach dem Sturm sind Stadt, EBE, Feuerwehr und Firmen damit beschäftigt, Unwetterschäden – etwa in den Baumkronen – zu beseitigen. Wie bewerten Sie das Tempo der Aufräumarbeiten in Ihrer Nachbarschaft?

Auch sechs Wochen nach dem Sturm sind Stadt, EBE, Feuerwehr und Firmen damit beschäftigt, Unwetterschäden – etwa in den Baumkronen – zu beseitigen. Wie bewerten Sie das Tempo der Aufräumarbeiten in Ihrer Nachbarschaft?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (Neuladen)

 
Fotos und Videos
Überwachungs-Experiment
Bildgalerie
Glascontainer
Das sagen die Essener zum gläsernen Reporter
Video
Galileo-Experiment
Aus dem Ressort
Mit Mikus verschwindet ein Stück Heisingen
Handel
31 Jahre lang ein fester Bestandteil des Geschäftslebens, ist das Foto- und Parfümeriegeschäft seit April geschlossen. Ob Verkauf oder Abriss - was mit dem Haus geschieht, ist noch unklar.
Gemeinsames „Oben-Ohne-Ding“ in der Frohnatur geplant
Partys
Zu einem großen Open-Air tun sich die Betreiber des Goethebunkers sowie die Veranstalter der „Komm Spielen“- und der „NiceToMeetYou“-Partys am 2. August zusammen: Dann steigt auf dem Frohnatur-Gelände ein großes Open-Air. Unter anderem mit dabei: DJ Koze
Junge Männer sollen Frau nach Trinkspiel vergewaltigt haben
Prozess
Ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger sollen eine junge Frau in deren Altenessener Wohnung vergewaltigt haben. Vor dem Jugendgericht schildert die 21-Jährige den Verlauf jenes Abends, der mit Alkohol und „Wahrheit oder Pflicht?“ begann. Der Verteidiger der Angeklagten bedrängt die Zeugin vor Gericht.
Nächtliches Glockengeläut in Essen gibt Rätsel auf
Kirchenglocken
Nicht nur die Hitze hat die Bürger in Essen-Holsterhausen am Wochenende um den Schlaf gebracht: Sonntag- und Montagnacht läuteten die Glocken der Kirche St. Mariä Empfängnis, Anwohner riefen sogar die Polizei. Als Ursache wird ein Elektronik-Problem vermutet, eine Fachfirma soll Klarheit schaffen.
Täter prügeln mit Totschlägern auf Essener Ehepaar ein
Gewalt
Ein Ehepaar wurde in der vergangenen Woche im Essener Nordviertel Opfer brutaler Gewalt: Zwei Täter schlugen mit Totschlägern auf die Eheleute ein. Die Polizei sucht nun Zeugen - und bittet vor allem Nachbarn, die den Vorfall an den Fenstern mitverfolgt haben, sich zu melden.