Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Prozess

Großverfahren endet mit Geldstrafe auf Bewährung

30.10.2012 | 19:00 Uhr
Großverfahren endet mit Geldstrafe auf Bewährung
So voll war es zum Prozessauftakt gegen die Altendorfer Anbieter von Sportwetten.Foto: Ulrich von Born

Essen. Als erfolgreichen Schlag gegen die Anbieter illegaler Sportwetten hatten Staatsanwaltschaft und Polizei vor zweieinhalb Jahren ihre Groß-Razzia gegen die Familie I . aus dem Essener Stadtteil Altendorf verkauft. Das strafrechtliche Ende ist eher ein Schlag für die Ermittler. Das Landgericht Essen verurteilte den Hauptangeklagten Yücel I. (48) am Dienstag zu einer Geldstrafe mit Bewährung.

Der Berg hat gekreißt – und ein Mäuschen geboren. Schwere Verfahrensfehler hatte die I. Strafkammer den Ermittlern schon im Mai 2011 vorgeworfen , als sie die Haftbefehle gegen zwölf Angeklagte wegen fehlenden dringenden Tatverdachtes aufhob. Elfeinhalb Monate hatten sie in U-Haft gesessen.

In der Anklage hatte Staatsanwältin Sabine Vollmer ihnen vorgeworfen, in Wettbüros illegal Sportwetten angeboten und Steuern hinterzogen zu haben. Innerhalb von zwei Jahren seien 120 Millionen Euro schwarz umgesetzt worden. Doch nach einem halben Jahr Prozessdauer setzte die I. Strafkammer das Verfahren aus, weil sie wichtige Ermittlungsdetails in den Akten vermisste. Möglicherweise könne es sich dabei auch um Entlastendes für die Angeklagten handeln, sagte Richter Edgar Loch im Mai 2011.

Gespräche im Hintergrund

Seitdem liefen im Hintergrund Gespräche aller Prozessbeteiligten. Das Ergebnis ging schnell über die Bühne. Nachdem viele Anklagevorwürfe eingestellt wurden, gestand der Angeklagte Yücel I. am vergangenen Freitag die Steuerhinterziehung. Am Dienstag verkündete Richter Loch das Urteil für die Hinterziehung von insgesamt 900.000 Euro Lotteriesteuer: Eine Geldstrafe in Höhe von 1800 Euro (180 Tagessätze zu zehn Euro), die der Angeklagte aber nicht zahlen muss, wenn er sich in den nächsten zwei Jahren straffrei hält und 3000 Euro Geldbuße zahlt. Außerdem ordnete es einen Arrest über 1,2 Millionen Euro aus dem Vermögen des Angeklagten an für Forderungen des Finanzamtes.

Staatsanwältin Vollmer hatte eine etwas höhere Geldstrafe gefordert, allerdings ohne Bewährung. Sie empfindet das Urteil nicht als Schlappe. Gegenüber dieser Zeitung sagte sie, wichtig sei, dass das Geld gesichert sei. Außerdem habe sich während des Verfahrens die Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichtes Münster zu illegalen Sportwetten entscheidend geändert, so dass dieser Bereich wegfalle.

Richter Loch hatte im Urteil auf jeden Kommentar zu den Ermittlungen verzichtet. Der Kölner Verteidiger Norbert Gatzweiler wiederholte seine Kritik an Staatsanwaltschaft und Polizei. An den Vorwürfen sei nie etwas dran gewesen. Gatzweiler: „Und trotzdem wurde eine Familie durch diese Ermittlungen zerstört.“

Stefan Wette



Kommentare
31.10.2012
17:42
Großverfahren endet mit Geldstrafe auf Bewährung
von lyx7 | #2

Ein Urteil, das von Menschen dieses Schlages nicht ernst genommen wird. Wieder einmal hat sich der deutsche Staat als schwach erwiesen.

31.10.2012
12:58
Großverfahren endet mit Geldstrafe auf Bewährung
von Lattekseinkumpel | #1

......na das ist ja mal ein gerechtes Urteil.
Ich lache mich kaputt.

Aus dem Ressort
Offener Tankdeckel entlarvt gesuchten Pkw-Dieb in Essen
Kriminalität
Eine Streifenwagenbesatzung in Essen bemerkt einen Renault mit offener Tankklappe. Ganz Freund und Helfer fahren sie dem Fahrer hinterher, um ihn zu warnen. Doch dieser und sein Beifahrer nehmen reißaus, werden aber gefasst. Der Renault war gestohlen und der Fahrer wurde mit Haftbefehl gesucht.
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
„Jubilissimo“ in Essen mit 4500 Zinnpfeifen
Philharmonie
Die Kuhn-Orgel in der Philharmonie mit 60 Registern und 4502 silbern blinkenden Zinnpfeifen wird zehn Jahre alt. Renommierte Organisten, darunter auch Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck gestalten das Jubiläums-Programm. Der Reigen beginnt mit einem Konzert am 27. September.
Markt am Nachmittag ist einen Versuch wert
Markt
Während die Kunden und Händler auf der Margarethenhöhe das neue Konzept angenommen haben, ist das Experiment in Bredeney schon nach zwei Wochen gescheitert. In Frohnhausen sei man auf einem guten Weg, finden die Verantwortlichen.
Warum ein Ex-Häftling in seine alte Stasi-Zelle zurückkehrt
DDR
Drei Monate saß Peter Keup Anfang der 1980er Jahre in der Isolationshaft der Staatssicherheit in der DDR, danach zehn Monate im Gefängnis in Cottbus. Er wurde festgenommen, als er versuchte, über die Grenze zur Tschechoslowakei zu flüchten. Bald kehrt er in das Stasi-Gefängnis zurück.
Umfrage
Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

 
Fotos und Videos
Funke-Mitarbeiter beim Teamcup
Bildgalerie
Fußball
Krayer Serie geht weiter
Bildgalerie
Regionalliga
Margarethenhöhe und Grugapark
Bildgalerie
Luftbilder