Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Essen

Großes Herz für kleine Fahrgäste

19.02.2013 | 00:21 Uhr

An seinem letzten Arbeitstag schenkte Busfahrer Willi Heisel den Kindern die Fahrt und zahlte sie aus eigener Tasche: „Ich wollte meine Freude an die Kleinen weitergeben“, sagt er. So fuhr er bereits um 7.14 Uhr mit einem Bus voller Schüler vom Karlsplatz Richtung Gustav-Heinemann-Gesamtschule, als eine Zehnjährige einige Haltestellen später einsteig und ein Ticket kaufen wollte: „Kauf’ Dir Gummibärchen davon“, sagte der Fahrer, und die Schülerin setzte sich zu ihren Freundinnen. „Sie freute sich ein Knubbel an die Backe, als ob sie Gott weiß was bekommen hätte. Dabei waren es bloß 1,50 Euro“, sagt Willi Heisel, der immer ein großes Herz für seine kleinen Fahrgäste hatte.

Er erinnert sich noch gut daran, als er fast genau vor zehn Jahren mit der Linie 185 in Frintrop losfuhr, als wenige Meter weiter ein kleiner Junge weinend und winkend auf einer Verkehrsinsel stand. Willi Heisel schaltet die Warnblinkanlage an und stoppte mitten auf der Kreuzung. Der Junge stieg ein, war kaum zu beruhigen, weil er den Bus beinahe verpasst hatte und doch nach Hause musste, erzählte er dem Busfahrer. Der ist bis heute gerührt: „Solche Erlebnisse vergisst man einfach nicht.“



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

Am Freitag feiern rund 2000 Menschen Halloween mit einem Zombiewalk in der Essener Innenstadt. Reformationstag, Allerheiligen, Halloween: Welcher Feiertag beziehungsweise welches Event bedeutet Ihnen – aus welchem Grund auch immer – am meisten?

 
Fotos und Videos
So wird man zum Zombie
Bildgalerie
Maskenbildner
Stadtradeln 2014
Video
Video
Aus dem Ressort
Aggressive Clowns umzingeln und erschrecken einen Essener
Attacke
Diese Halloween-Aktion war überhaupt nicht witzig, beim Opfer führte sie zu Panik und Herzrasen: Als Clowns verkleidete Jugendliche umzingelten einen 51-jährigen Essener, erschrecken ihn mit Drohgebärden. „Mir ist fast das Herz stehen geblieben“, sagt er und erstattet Anzeige gegen Unbekannt.
Gesuchter Teenager überrumpelt Senioren am Geldautomaten
Trickbetrüger
Ein junger Trickbetrüger hat in der Essener-Innenstadt an der Lindenallee offenbar mehrfach zugeschlagen: Dort lauerte der Täter Senioren auf, um sie am Geldautomaten abzulenken und das Geld zu stehlen. 1500 Euro erbeutete er bei seinen letzten drei Taten. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.
Anpacker dringend gesucht
Arbeitsmarkt
Ein Blick auf die Ausbildungsbilanz verrät: Jugendliche ziehen oft einen bürgerlichen Bildungsweg vor, statt sich in Handwerksberufen die Hände schmutzig zu machen. Dabei bietet eine solide Ausbildung oft bessere Berufsperspektiven als manches Studium
Taucher findet die Granate in der Ruhr in Essen-Steele nicht
Granatenfund
Vier Stunden verbrachte Berufstaucher Thomas Müller in Essen-Steele am Donnerstag unter Wasser, um eine Granate zu finden. Er tauchte ohne Munition auf, die Suche gilt laut Bezirksregierung Düsseldorf dennoch als abgeschlossen. Eine Gefahr gehe von der Granate für Ruderer oder Angler nicht aus.
Essener Schulbusfahrer missbrauchte zwölfjähriges Mädchen
Gericht
Ein Schulbusfahrer (56) aus Essen hat ein Mädchen (12) missbraucht. Das Landgericht verurteilte den Mann nun wegen Missbrauchs eines Kindes zu eineinhalb Jahren Gefängnis, ausgesetzt zur Bewährung. Der Mann versuchte anfangs den Eindruck zu wecken, das Mädchen hätte ihn angemacht.