Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Essen

Graffiti für die City Vorläufer der Graffiti

03.06.2007 | 13:05 Uhr

Eltern und Kinder bemalen Bauzäune in der Innenstadt. Auch junge Künstler beteiligen sich.So erhält der Limbecker Platz etwas mehr Farbe

"Hier darf man nicht malen", ruft ein Mädchen. "Doch - heute schon", antwortet ihr ein Junge. Schmetterlinge, Unterwasserlandschaften oder Strände zieren seit diesem Wochenende den Limbecker Platz.

Mit Pinseln und Farbe ausgerüstet bemalen etwa 15 Kinder und deren Eltern die mehrere hundert Meter langen Bauzaun-Wände. "Das ist eine Kreativ-Aktion des Jugendzentrums ,Zack' in Gerschede", erzählt Sabine Wolf vom Zack. "Wichtig ist für uns, dass die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern malen", meint sie. "Und es sind tolle Sachen dabei 'rausgekommen."

Das findet auch Ralph Teuber, Centermanager vom Limbecker Platz. Er hat die Bauzäune im Bereich der Fußgängerzone zu "künstlerischen Aktivitäten" zur Verfügung gestellt.

Neben den Kindern und ihren Eltern haben sich auch andere an der Aktion beteiligt: Stefan Chruscz (22), Marc Koszitzki (21) und Martin Domagala (24) nennen sich "Kollektiv E" und haben die Skyline von Essen als Graffiti an die Bauzäune gesprüht. "Wir haben das neue Einkaufszentrum mit der Stadtlandschaft in Verbindung gebracht - mit dem RWE-Tower, Aalto-Theater und Zollverein", erzählt Domagala.

Fünf Stunden haben sie für ihr Graffiti, das am Limbecker Platz hinter der Bushaltestelle zu sehen ist, gebraucht. Dabei wurde auch die Polizei auf die drei Sprayer aufmerksam. Teuber schmunzelt: "Die Polizei war schnell vor Ort. Doch genauso schnell konnten wir die Legalität des Ganzen auch vor Ort bestätigen."Der Schriftzug "Kyselak", den der Österreicher Joseph Kyselak im 18. Jahrhundert auf Grund einer Wette an diverse Stellen schrieb, gilt als Vorläufer der modernen Graffiti. Weiterer Vorläufer: "Kilroy was here". Das schrieben US-Soldaten im Zweiten Weltkrieg an viele Stellen - verbunden mit einem Gesicht, länglicher Nase und zwei runden Augen.

Von Mona Schamp



Kommentare
Aus dem Ressort
Einsatz in Trinkerszene – Randalierer fordert Polizei heraus
Hauptbahnhof
Als sich Reisende am Montagabend durch einige Suchtkranke der Trinkerszene am Willy-Brandt-Platz belästigt fühlten, verständigten sie die Bundespolizei. Ein 43-Jähriger ignorierte Platzverweise und beleidigte die Polizisten schließlich. Im Dienstfahrzeug forderte er sie zum Boxkampf heraus.
Luise erzählt, wie sie in die Magersucht rutschte
Magersucht
Die Schülerinnen Alisa Jakob und Nadine Maihoff aus Essen haben das 14-jährige Mädchen Luise interviewt, das an Magersucht litt. Der Artikel wurde im September als bestes Interview des Projektes „Zeus – Zeitung und Schule“ausgezeichnet. Luise wurde gemobbt, weil sie nicht die Dünnste war.
Familienausstellung „Essen erntet“ vom 2. bis 5. Oktober
Gruga
Vom 2. bis 5. Oktober findet in diesem Jahr wieder jeweils von 11 bis 18 Uhr im Grugapark das Familienerlebnis „Essen erntet“ statt.
Einbruch - Essener Kommissare berichten von ihrer Arbeit
WAZ-Polizei-Forum
Das neue WAZ-Polizei-Forum startet zum Thema Einbruch: Kommissare erklären ihre Arbeit und wie Bürger selbst vorbeugen und sich vor Einbrechern schützen können. Denn die Fallzahlen sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen, professionelle Banden erschweren die Aufklärung.
Rü mausert sich zu Essens neuer Mode-Hochburg
Einzelhandel
Die  Ecke Rüttenscheider/Emmastraße  hat sich zur hochwertigen Boutiquenmeile gemausert. Im November kommt mit Lederhändler Brecklinghaus ein weiteres Essener Traditionsunternehmen hinzu – das ebenso wie Hifi Pawlak die Rü als Aushängeschild nutzt, um Kunden in die Innenstadt zu locken.
Umfrage
Die Ruhr-CDU rückt vom Ausbau der A52 ab, Wirtschaft, FDP und andere Teile der CDU verärgert das. Alles in allem: Sind Sie für oder gegen den Ausbau der Autobahn 52 zwischen Essen-Ost und Essen-Nord?

Die Ruhr-CDU rückt vom Ausbau der A52 ab, Wirtschaft, FDP und andere Teile der CDU verärgert das. Alles in allem: Sind Sie für oder gegen den Ausbau der Autobahn 52 zwischen Essen-Ost und Essen-Nord?