Gesellenhaus Kolping unterstützt das Fliz-Mobil

Essener Norden..  Einmal mehr ging jetzt ein Jubel durch die Räume des Kinder- und Familien-Tisches in der St. Gertrud-Kirche. Josef Schwitzki, Franz Düvel und Monsignore Dr. Wilhelm Tolksdorf überreichten stellvertretend für die „Gesellenhaus Kolping AG“ eine Spende von 4500 Euro an das Fliz-Mobil. Eine Hälfte geht in die Alphabetisierungskurse für afrikanische Migranten, die andere kommt dem Fliz-Mobil zugute.

Als Ausrichter der Kinder- und Familien-Tische komme dem Fliz-Mobil gerade im Essener Norden eine große Bedeutung zu. Hier sei ein Ort zum Spielen, Reden und Essen entstanden. „Ein Ort für Familien und für viele auch ein Familienersatz“, so Dr. Wilhelm Tolksdorf beim Besuch im Glockenturm der Kirche.

In Kooperation mit der Essener Tafel und der Ehrenamtsagentur bietet der Sozialdienst katholischer Frauen mit dem Fliz-Mobil jeden Dienstag und Donnerstag in St. Gertrud den Kinder- und Familien-Tisch an. Mit der Spende stützt die „Gesellenhaus Kolping AG“ den SkF Essen-Mitte e.V. bei der Prävention von Fehlernährung und Bewegungsmangel.