Das aktuelle Wetter Essen 21°C
Erdrutsch

Geröll begräbt Autos

Zur Zoomansicht 05.11.2012 | 16:11 Uhr
Ca. 1.000 Kubikmeter Geröll sind in Essen-Byfang an der Nierenhofer Straße von einer Steilwand gerutscht. Sie begruben mehrere Autos eines Autohändlers unter sich. Die Straße ist auf Höhe des Autohändlers für den Verkehr gesperrt. Im Bild sind die Gebrauchtwagenhändler André Neumann und Olav Göb (v.li.). Foto am Montag, 05. November 2012 in Essen.Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPool
Ca. 1.000 Kubikmeter Geröll sind in Essen-Byfang an der Nierenhofer Straße von einer Steilwand gerutscht. Sie begruben mehrere Autos eines Autohändlers unter sich. Die Straße ist auf Höhe des Autohändlers für den Verkehr gesperrt. Im Bild sind die Gebrauchtwagenhändler André Neumann und Olav Göb (v.li.). Foto am Montag, 05. November 2012 in Essen.Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPoolFoto: WAZ FotoPool

Gesteinstrümmer sind aus 15 Meter Höhe auf ein Autohaus in Essen-Byfang geprallt.

Die Ursache für die plötzliche Geröll-Lawine ist nach Angaben der Feuerwehr noch unklar. Verletzt wurde niemand. Die Höhe der Sachkosten steht noch nicht fest. Fotos: Kerstin Kokoska und Svenja Hanusch

Kerstin Kokoska, Svenja Hanusch

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Stromhandel zeigt sich
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Das Univiertel, Essen Grüne Mitte
Bildgalerie
100 Orte
Überwachungs-Experiment
Bildgalerie
Glascontainer
E-Bike-Training für Senioren
Bildgalerie
E-Bike
Rot-Weiss spielt 3:3
Bildgalerie
Fußball
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Volksbank-Open-Air
Bildgalerie
Konzert
Paparazzi-Aufnahmen der Stars
Bildgalerie
Ausstellung
Nacht der tausend Lichter
Bildgalerie
Loveparade
Bergung der "Costa Concordia"
Bildgalerie
Havarie
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
WAZ öffnet Pforten: DVG
Bildgalerie
Serie
Die Breiker Höfe
Bildgalerie
Stadtteilwoche Zweckel
Renovieren
Bildgalerie
Renovierung
Bauspielplatz 2014
Bildgalerie
Bauspielplatz
Facebook
Kommentare
Umfrage
Am Freitagabend zieht der Reporter des Prosieben-Wissenschaftsmagazins „Galileo“ nach fünf Tagen aus dem Glascontainer in der City. Wie bewerten Sie das TV-Experiment?

Am Freitagabend zieht der Reporter des Prosieben-Wissenschaftsmagazins „Galileo“ nach fünf Tagen aus dem Glascontainer in der City. Wie bewerten Sie das TV-Experiment?

 
Aus dem Ressort
Im Shuttlebus mit Alice Cooper
Konzertfilm
Drei Essener Wacken-Kenner erzählen bei der Vorpremiere des Festival-Films in der Lichtburg von ihren Begegnungen mit Bands wie Motörhead und Rammstein.
Riesenlob für die Essener Feuerwehr
Baumfällung
Unbürokratische und vor allem prompte Hilfe bei einem abknickenden Baum sorgt bei den rund 120 Anwohnern zweier Hochhäuser Im Schee in Steele für großen Respekt.
Essens SPD demontiert den eigenen Oberbürgermeister Paß
Parteikonflikt
Zwischen dem Essener Oberbürgermeister Reinhard Paß und seiner Partei SPD tut sich ein Graben auf. Viele Sozialdemokraten wollen den umstrittenen OB loswerden. „Paß ist für den Posten nicht geeignet“, meint etwa die Landtagsabgeordnete Altenkamp. Das Problem der Kritiker: Es gibt keine Alternative.
Nord-Open-Air mit Sick of it All und Biohazard
Szene
Langsam aber sicher verabschiedet sich ein Großteil der Essener Clubs in die Sommerpause. Gefeiert wird an diesem Wochenende aber natürlich dennoch – das gilt besonders für Fans härterer Gitarren, die sich beim Nord Open-Air auf Größen wie Biohazard und Sick of it All freuen können.
Christliches Paar aus Teheran bleibt vorerst im Weigle-Haus
Kirchenasyl
Kirchenasyl schützt 37-Jährigen und 35-Jährigen vor der sofortigen Abschiebung. Am Donnerstagmorgen sollte Rückführung nach Skandinavien erfolgen, wo zuvor offenbar erfolglos Asyl beantragt worden war. Das Ehepaar ist jetzt offiziell zur Fahndung ausgeschrieben worden. Eine Begegnung.