Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Erdrutsch

Geröll begräbt Autos

Zur Zoomansicht 05.11.2012 | 16:11 Uhr
Ca. 1.000 Kubikmeter Geröll sind in Essen-Byfang an der Nierenhofer Straße von einer Steilwand gerutscht. Sie begruben mehrere Autos eines Autohändlers unter sich. Die Straße ist auf Höhe des Autohändlers für den Verkehr gesperrt. Im Bild sind die Gebrauchtwagenhändler André Neumann und Olav Göb (v.li.). Foto am Montag, 05. November 2012 in Essen.Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPool
Ca. 1.000 Kubikmeter Geröll sind in Essen-Byfang an der Nierenhofer Straße von einer Steilwand gerutscht. Sie begruben mehrere Autos eines Autohändlers unter sich. Die Straße ist auf Höhe des Autohändlers für den Verkehr gesperrt. Im Bild sind die Gebrauchtwagenhändler André Neumann und Olav Göb (v.li.). Foto am Montag, 05. November 2012 in Essen.Foto: Svenja Hanusch / WAZ FotoPoolFoto: WAZ FotoPool

Gesteinstrümmer sind aus 15 Meter Höhe auf ein Autohaus in Essen-Byfang geprallt.

Die Ursache für die plötzliche Geröll-Lawine ist nach Angaben der Feuerwehr noch unklar. Verletzt wurde niemand. Die Höhe der Sachkosten steht noch nicht fest. Fotos: Kerstin Kokoska und Svenja Hanusch

Kerstin Kokoska, Svenja Hanusch

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern
Jungfernfahrt für die NF2
Bildgalerie
EVAG
Mädelskram
Bildgalerie
Flohmarkt.
Populärste Fotostrecken
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Oscar de la Renta ist tot
Bildgalerie
Designer
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Krönungsfest zum WP-Wettbewerb
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Neueste Fotostrecken
Viadukt Wengern wird 100
Bildgalerie
Radwegausbau
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Wolf Codera in Hattingen
Bildgalerie
Session Possible
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Indoor-Cycling-Spendenmarathon
Bildgalerie
Spendenaktion
Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Zahl der Einbrüche ist in Essen im ersten Halbjahr 2014 kaum zurückgegangen. Wie schützen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus vor Einbrechern?

Die Zahl der Einbrüche ist in Essen im ersten Halbjahr 2014 kaum zurückgegangen. Wie schützen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus vor Einbrechern?

 
Aus dem Ressort
Mehrere Stromausfälle bei neuen Straßenbahnen NF 2 der Evag
Straßenbahn
Bei zwei der acht neuen Straßenbahnen der Evag ist es am Dienstag zu Stromausfällen gekommen. Die Fahrzeuge waren im laufenden Betrieb eingesetzt, als sich die Systeme abschalteten und neu hochgefahren wurden. Die Evag spricht von „Kinderkrankheiten“, denn getestet werde im laufenden Betrieb.
Hausverwalter muss ins Gefängnis
Prozess
Äußerlich nahm der Immobilienverwalter aus dem Stadtwald das Urteil gefasst auf. Aber ihm wird klar sein, dass er für einige Zeit seine bürgerliche Welt verlassen muss. Wegen Untreue in 360 Fällen verurteilte ihn die XII. Strafkammer zu zwei Jahren und vier Monaten Gefängnis.
Opfer wehrt sich – Räuber sticht mit Spritze ins Gesicht
Raub
Ein unbekannter Räuber stach am Montag in Essen-Altendorf seinem Opfer mit einer Spritze in die Wange. Das 21-jährige Opfer hatte versucht, sich gegen den Täter zu wehren, als es zu der Gewalttat kam. Der Täter konnte ohne Beute flüchten. Jetzt sucht die Polizei Essen nach Zeugen der Tat.
91-Jähriger fährt Rollerfahrerin in Essen-Bredeney an
Unfall
Ein 91-jähriger Mann hat am Dienstag in Essen-Bredeney eine 45-jährige Rollerfahrerin angefahren. Die Frau wurde dabei schwer verletzt. Laut ersten Ermittlungen der Polizei hat der Mann die Frau beim Anfahren übersehen. Die Beamten des Verkehrskommissariats 2 der Essener Polizei ermitteln nun.
Essens höchster Kirchturm steht in Kray
Vermessung
Das Rätsel, ob nun der Kirchturm von St. Hubertus in Bergerhausen oder St. Barbara im Stadtteil Kray höher in den Himmel ragt, ist gelöst. Angehende Vermessungstechniker haben den jahrelangen Disput nun ein für alle Mal beendet. Auch der Brandschaden an der St. Hubertus-Kirche ändert an dem Ergebnis...