Genetikk, Turbostaat und Leslie Clio beim Pfingst-Open-Air

13.000 Zuschauer feierte 2014 beim Pfingst Open Air in Essen-Werden, bis das Festival wegen des Ela-Sturms abgebrochen werden musste. Im ehemaligen Strandbad Löwental treten Pfingstmontag auch „Genetikk“  auf.
13.000 Zuschauer feierte 2014 beim Pfingst Open Air in Essen-Werden, bis das Festival wegen des Ela-Sturms abgebrochen werden musste. Im ehemaligen Strandbad Löwental treten Pfingstmontag auch „Genetikk“ auf.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Mit Genetikk kommt ein Chartsstürmer zum Pfingst Open Air nach Essen. Zum Umsonst-und-draußen-Festival in Werden fahren acht S-Bahnen pro Stunde.

Essen.. Ein Coup ist den Veranstaltern des Pfingst Open Air geglückt: Mit „Genetikk“ kommt ein Chartsstürmer zur 33. Ausgabe des Festivals im Löwental. Das verspricht, Tausende Besucher nach Werden zu locken. Am Pfingstmontag werden sogar acht Bahnen pro Stunden am S-Bahnhof Werden halten, vier in jede Richtung.

Für den Rückweg kommen zudem Shuttlebusse zum Einsatz, die in der Zeit von 18.30 bis 23 Uhr zwischen Werdener S-Bahnhof, Essener Hauptbahnhof und Weststadthalle pendeln, wo ab 22 Uhr die After-Show-Party-steigt: Dort werden die Crystal Fighters mit ihrem DJ-Set an den Start gehen.

Blaudzun, Turbostaat und Genetikk

Das Programm auf der Hauptbühne im Löwental beginnt um 13.30 Uhr mit der Essener Dub-Band „Roxopolis”. Ebenfalls im Ruhrpott beheimatet ist die Hardcore-Band „Tony Gorilla”, die um 14.15 Uhr loslegt. Von Folk bis Punk reicht die Klangweite von „Samotta”, die um 15 Uhr spielen. Aus dem Süden der Republik reist „The Tidal Sleep” an, um ab 15.45 Uhr auf der Werdener Bühne zu stehen.

Astreinen Punkrock mit politisch-gesellschaftlichen Anspruch haut Felix Schönfuss mit seiner neuen Band „Adam Angst” ab 16.30 Uhr dem Publikum um die Ohren. In den Niederlanden ein Megastar ist der melodische Singer-Songwriter Blaudzun, der um 17.25 Uhr beginnt. Radiotauglichen Pop liefert Leslie Clio ab 18.30 Uhr ab.

Punkfans kommen um 19.35 Uhr mit dem Auftritt der legendären Combo „Turbostaat” auf ihre Kosten. Die progressiven Masken-Rapper von „Genetikk” legen schließlich um 20.45 Uhr los.