Gandhi-Preis für Zivilcourage

Stadtmitte..  „Friedensseufzer und Jubelgeschrey zum Westfälischen Frieden“ erklingen in der Vesper um Vier, die die Ev. Kirche in Essen am Samstag, 16. Mai, um 16 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Dabei sind das Vokalensemble Vollklang und der Bläserchor Hora Decima. Außerdem wird – zum ersten Mal in Essen – der Gandhi-Preis für Zivilcourage verliehen. Damit wird der Einsatz eines Schülers und einer Schülerin der Frida-Levy-Gesamtschule gegen Gewalt und Mobbing gewürdigt.

Raphael Eck, Jahrgangsstufe 11, habe ein hohes Maß an Zivilcourage gezeigt: In einem gewaltsam ausgetragenen Konflikt habe er nicht weggesehen, sondern sich für zwei Mitschülerinnen eingesetzt, die bedroht wurden. Dabei wurde er selbst verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Chantal Mielenz besucht die 10. Jahrgangsstufe und sei ein sehr gutes Beispiel dafür, wie sich Menschen in ihrem unmittelbaren Umfeld sozial engagieren und Zivilcourage zeigen können. Mit großem Einsatz kümmerte sie sich um die Interessen und Probleme von Grundschülern und engagierte sich dabei in einem besonderen Fall auch gegen Mobbing.