Fußgänger schlägt auf Motorhaube auf und geht weiter

Die Polizei Essen sucht nach einem möglicherweise verletzten Fußgänger.
Die Polizei Essen sucht nach einem möglicherweise verletzten Fußgänger.
Foto: Andreas Bartel
Was wir bereits wissen
Die Essener Polizei sucht nach einem Fußgänger, der am Mittwoch von einer Audifahrerin angefahren wurde. Nach dem Unfall ging der Mann einfach weiter.

Essen.. Die Polizei fahndet nach einem möglicherweise verletzten Fußgänger. Am Mittwoch fuhr eine Autofahrerin (31) gegen 18 Uhr auf der Steeler Straße in Höhe der Hausnummer 165 einen Unbekannten an. Laut Polizei hatte die Frau, die mit einem Audi A3 unterwegs war, nicht mehr reagieren können, als sie wieder an einer Ampel anfuhr und der Mann offenbar bei „Rot“ die Straße überquerte. Die Frau war zwar mit langsamer Geschwindigkeit unterwegs, doch der Fußgänger schlug erst auf die Motorhaube und dann auf den Asphalt auf.

Der Mann stand sofort wieder auf und gab an, dass die sichtbare Verletzung am Auge schon älter sei. Dann ging der Mann weiter und stieg in eine wartende Straßenbahn in Richtung Steele. Zeugen schilderten, dass der Mann deutlich alkoholisiert gewesen sei.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Polizei hat folgende Personenbeschreibung veröffentlicht: „Der Angefahrene ist vermutlich zwischen 25 und 50 Jahren alt, auffallend groß, schlank, hat dunkelblonde Haare und ist eventuell polnischer Abstammung.“ Er trug eine dunkle Jeans und ein helles T-Shirt und hat ein auffälliges Hämatom am linken Auge.

Die Polizei Essen bittet den Mann, sich bei den Beamten zu melden. Außerdem nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201-8290 Zeugenhinweise entgegen.