„Fünf Frauen und ein Mord“ letztmalig

Inspector Hollister verabschiedet sich aus dem „Kleinen Theater“: Zum letzten Mal nach zwei Jahren wird am Freitag, 26. Juni, das Stück „Fünf Frauen und ein Mord“ aufgeführt. Beginn ist um 20 Uhr.

Lügen und Geheimnisse erschweren Inspector Hollister seine Ermittlungen erheblich, als er einen Todesfall im Anwesen Heartstone aufklären soll. Ein Mann ist durch einen Treppensturz zu Tode gekommen. War es Mord? War ein Unfall?

Lügen und Geheimnisse

Die fünf sehr verschiedenen Hausbewohnerinnen zeigen sich bei den Befragungen nicht gerade kooperativ. Nichts scheint im Hause Heart-stone zu sein, wie es scheint.

Eine knifflige Geschichte, doch mit viel Geduld und Portwein gelingt es Hollister, die Puzzleteile zu einem Bild zusammen zu setzen, und er trifft einen Entschluss.

Das Krimi-Stück entstand nach einer Novelle von Gladys Heppleworth. Das „Kleine Theater“ liegt am Gänsemarkt 42 in der Essener Innenstadt.

Eintritt: 12 Euro (Jubiläumsaktion Sommertheater) Kartenvorbestellungen: 52 098 52 oder per E-Mail: bestellung@kleines-theater-essen.de