Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Schrottladys

"Frits & Tits" eröffnet - Essens "Schrottladys" sind zurück

13.02.2016 | 17:29 Uhr
Schrottladys eröffnen "Frits & Tits" und stellen neue Schrottlady vor.Foto: Kerstin Kokoska

Essen.  Großer Andrang herrscht in Essen-Kray, als die "Schrottladys" am Samstag ihren Imbiss "Frits & Tits" offiziell eröffnen. Diesmal soll alles gutgehen.

Erst sah es so aus, als hätten sich die „Schrottladys” an ihrem Vorhaben Frittenbude wegen fehlender Genehmigungen die Finger verbrannt. Doch am Samstag konnten sie ihren Imbiss an der Rotthauser Straße endlich neu eröffnen, dessen Name „Frits & Tits” verspricht, dass Pommes und Currywurst nicht das einzig Heiße sind.

Video
Großer Andrang herrscht in Essen-Kray, als die "Schrottladys" am Samstag ihren Imbiss "Frits & Tits" offiziell eröffnen. Diesmal soll alles gutgehen.

Bei der Eröffnung haben die drei Damen vom Grill alle Hände voll zu tun: Viele Neugierige sind gekommen, um einen Blick auf die Schrottladys und ihre neue Wirkungsstätte zu erhaschen. Nicole Wegen befördert die Pommes ins heiße Fett, bei Monika Kosiol geht’s um die Wurst, während Neuzugang Kamy Gaska die nächste Bestellung aufnimmt. „Nehmt Euch ruhig einen Sekt”, sagt sie dem Gast, „der geht heute aufs Haus”.

"Schrottladys" bekommen Verstärkung

Gaska ist die kleine Schwester von Monika Kosiol und verstärkt das Team, nachdem Kosiols langjährige Mit-Schrottlady Desiree Artmeier Blaumann und Stöckelschuhe an den Haken gehängt hat. „Ich werde künftig den Imbiss betreuen, Monika wird weiter den Schrott fahren – das ist und bleibt nun mal ihr Leben”, sagt die 25-Jährige.

Prominente
Schrottladys aus Kray dürfen endlich Pommes verkaufen

Nach jeder Menge Stellplatz-Ärger um das pinke Grillmobil der Schrottladys scheint jetzt eine Lösung gefunden: Der Imbissverkauf kann losgehen.

Hübsch hergerichtet hat das Trio ihre neue Wirkungsstätte in Kray gegenüber der Zeche Bonifacius: Am pinken Imbisswagen haben sie einen Pavillon angebaut. „Super, da kann man seine Currywurst auch bei Regen im Trockenen verspeisen”, freut sich Sarah Kruse, während sie eine mit Majonäse überzogene Pommes Frites auf eine Plastikgabel spiest. Die Katernbergerin gehörte schon am alten Standort an der Joachimstraße zu den Stammgästen. „Hier schmeckt es genauso lecker”, sagt sie zufrieden kauend.

"Das Ambiente ist super"

Eike Mölders, der zusammen mit seinem Bruder Joost extra aus Issum angereist ist, um bei der Eröffnung dabei zu sein, kann das nur bestätigen: „Schmeckt sehr, sehr gut – und das Ambiente ist auch super”, hebt er den Daumen. „Wir sind selber im Schrottgeschäft tätig und schauen uns die Ladys gerne bei Kabel 1 ein”, sagt er, während er seine Pommesschale leert. Mit den „Frits” ist also alles in Ordnung – doch entgegen dessen, was der zweite Teil des Imbiss-Namens verspricht, gibt sich das Trio eher zugeknöpft: Nicht mit eng anliegenden Tops stehen die Drei im Wagen, sondern mit pinker Schürze über hochgeschlossenen dunklen Blusen. „Das ist so Vorschrift”, lächelt Schrottlady-Fronttfrau Monika Kosiol. „Und wir wollen alle Vorschriften einhalten – zumindest diesmal.”

Öffnungszeiten

Der Imbiss „Frits & Tits” an der Rotthauser Straße 37 hat montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Samstag sind Pommes, Currywurst & Co. von 10 bis 16 Uhr zu haben.

Erst vergangenen Sommer hatten die Mädels ihren aufwendig renovierten Wagen an der Joachimstraße , in der Nähe ihres Schrottplatzes eröffnet.Doch die Stadtverwaltung war weniger erfreut, denn für einen Imbisswagen an diesem Standort gab es keine Genehmigung. „Da hat uns der Vermieter echt reingelegt, der sagte damals, alles würde vorliegen”, ärgert sich Monika Kosiol noch heute.

Große Konkurrenz um den Imbiss

Und die Suche nach einem neuen Standort erwies sich als schwieriger als zunächst vermutet. „Dabei habe ich 18.000 Euro in den Wagen investiert, das letzte halbe Jahr war wirklich die Hölle”, zuckt Kosiol die Schultern. Denn schließlich wollte sie mit dem Imbiss das momentan schwierige Schrottgeschäft ausgleichen.

Umso glücklicher ist sie nun über den neuen Standort: „Wieder in meiner Heimat Kray, das ist doch super”. Ein Bekannter hatte sie darauf aufmerksam gemacht, dass an dieser Stelle ein Imbiss dicht machte. „Es gab noch fünf weitere Interessenten für die Nachfolge, aber wir konnten uns durchsetzen”, lächelt sie. Und so freuen sie sich, endlich das realisieren können, was eins der Werbeschilder verspricht: „Die besten Fritten von den heißen Schnitten.”

Schrottladys eröffnen „Frits & Tits“

 

Gordon K. Strahl

Kommentare
16.02.2016
09:44
"Frits & Tits" eröffnet - Essens "Schrottladys" sind zurück
von steinsiech | #27

Da wäre Guido Reil mit seinen prolligen "Camp David" Klamotten, doch als Stammkunde prädestiniert.

Funktionen
Fotos und Videos
Krater in Essen-Kray
Bildgalerie
Wasserschaden
Die Karstadt-Zentrale in Essen
Bildgalerie
Karstadt
Besucher feiern Extraschicht
Video
Industriekultur
article
11562292
"Frits & Tits" eröffnet - Essens "Schrottladys" sind zurück
"Frits & Tits" eröffnet - Essens "Schrottladys" sind zurück
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/frits-tits-eroeffnet-essens-schrottladys-sind-zurueck-id11562292.html
2016-02-13 17:29
Essen