Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Feuerwehr

Freiwillige und Berufsfeuerwehr Essen luden zum Tag der offenen Tür

26.08.2012 | 17:45 Uhr
So gefährlich kann Kochen sein: Beim Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr zeigen die Brandexperten die Folgen einer Fettexplosion. Foto: Kerstin Kokoska

Essen.   Über 2000 Besucher kamen an diesem Wochenende zum Tag der offenen Tür auf der Essener Hauptfeuerwache und nach Burgaltendorf. Während die Berufsfeuerwehr ein Notarzteinsatzfahrzeug einweihen ließ, freut sich die Freiwillige Feuerwehr in Burgaltendorf über ein neues Rettungsboot.

Ansturm auf die Hauptfeuerwache an der Eisernen Hand: 2000 Besucher kamen am Samstag zum Tag der offenen Tür bei der Berufsfeuerwehr. Sonntag kamen deutlich weniger Gäste, aber es reichte für Schlangen am Grill und am Glücksrad.

„Den Gottesdienst mussten wir leider in die Halle verlegen“, sagt Feuerwehrsprecher Mike Filzen am Sonntagmittag. Bis 8.30 Uhr hatten die Planer die Entscheidung offen gehalten. Dann kübelte es aber dermaßen vom Himmel, dass die Feuerwehr von der Freiluft-Variante Abstand nahm. Die Weihe der neuen Fahrzeuge nahm Pastor Oliver Laubrock aber schon im Freien vor. Seine Segen bekam unter anderem das neue „Notarzteinsatzfahrzeug“ auf Mercedes-Basis mit Allrad-Antrieb, das den Rettungsdienst entlasten soll. Die Zahl der Rettungsdiensteinsätze steigt, 60 000 pro Jahr könnten es demnächst werden. Deshalb hat die Feuerwehr das Fahrzeug in Dienst gestellt, das mit einem Notarzt und nur einem statt sonst zwei Rettungsassistenten besetzt ist.

Feuerwehr zeigt Explosion

Eine Fahrzeugtaufe gab es auch in Burgaltendorf im Rahmen eines Tages der offenen Tür: Die Freiwillige Feuerwehr dort hat seit dem Wochenende ein neues Rettungsboot. Das Aluminiumboot ist dreieinhalb Meter lang und bietet Platz für vier Einsatzkräfte. Angetrieben wird es von einem 20 PS starken Außenbordmotor. Das Boot wird im Wasser-Rettungsdienst eingesetzt und in einem Gerätewagen zur Einsatzstelle gefahren. Die Beschaffung des Bootes samt Motor ist durch zwei Sponsoren möglich geworden. Der Gerätewagen ist ein in Eigenregie umgebautes ehemaliges Löschrettungsfahrzeug. Am vergangenen Freitag war die Bootstaufe, das Boot hat im Gedenken an den ehemaligen Löschzugführer Josef (Jupp) Engelhardt den Namen „Jupp“.

Kai Süselbeck

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Eltern von i-Dötzchen warten auf Grundschul-Bestätigungen
Grundschulen
Wegen vieler Einsprüche: Stadt Essen verschickt Anmelde-Bestätigungen der rund 4700 künftigen Erstklässler frühestens kurz vor Ostern.
Neue Schiris wollen sich von Gewalt nicht abschrecken lassen
Fußball
Die Essener Fußballkreise haben neue Unparteiische ausgebildet. Die wollen sich von Beleidigungen und Gewalt nicht abschrecken lassen.
Essener Notfallpraxen planen Kooperation
Notfallpraxis
Wenn die Praxis am Philippusstift in Essen schließt, bleibt nur der Weg nach Altenessen. Ärzte bereiten sich auf weiter steigende Patientenzahl vor.
Kinderfotos bei Facebook – neue Regelung für Essener Kitas
Internet
Das Essener Jugendamt hat Spielregeln für die 90 städtischen Kitas entwickelt. Für die Eltern gibt es eine Einverständniserklärung.
Depression: Veranstaltungsreihe für Betroffene
Gesundheit
An vier Abenden – einer davon in türkischer Sprache – können sich Kranke, Angehörige und Interessierte in Altendorf austauschen.
Fotos und Videos
FC Kray besiegt RWE 1:0
Bildgalerie
Regionalliga
Fachwerkhaus brannte
Bildgalerie
Feuerwehr
Vereinsbosse zum Essener Derby
Video
RWE - FC Kray
article
7026201
Freiwillige und Berufsfeuerwehr Essen luden zum Tag der offenen Tür
Freiwillige und Berufsfeuerwehr Essen luden zum Tag der offenen Tür
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/freiwillige-und-berufsfeuerwehr-essen-luden-zum-tag-der-offenen-tuer-id7026201.html
2012-08-26 17:45
Freiwillige Feuerwehr, Berufsfeuerwehr, Essen, Burgaltendorf
Essen