Foto-Fahndung nach Gepäckdieben aus dem Essener Hauptbahnhof

Was wir bereits wissen
  • Zwei Männer sollen in einem Regionalexpress die Reisetasche einer 28-Jährigen gestohlen haben.
  • Nach dem Diebstahl gingen sie mit der Kreditkarte auf Einkaufstour.
  • Nun fahndet die Polizei mit Fotos öffentlich nach dem Duo.

Essen/Gelsenkirchen.. Zehn Fotos hat das Essener Amtsgericht zur Fahndung nach zwei mutmaßlichen Gepäckdieben freigegeben: Die beiden gesuchten Männer sollen im August 2015 in einem Regionalexpress die Reisetasche einer 28-Jährigen gestohlen haben. Mit der Kreditkarte gingen sie direkt nach der Tat auf Einkaufstour (direkt zu den Fotos).

Das Opfer, eine Frau aus Aachen, war im Essener Hauptbahnhof am 7. August gegen 8.45 Uhr in den Regionalexpress 2 (RE 2, Nr. 10209) von Essen nach Münster eingestiegen. Im oberen Bereich des ersten Doppelstockwagens setzte sie sich, stellte ihre Reisetasche neben sich auf den Boden. Danach, so berichtet die Bundespolizei, hörte sie Musik und schlief ein. Als kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Wanne-Eickel aufwachte, war ihre Tasche verschwunden - und mit dieser ihre Kreditkarte.

Die mutmaßlichen Diebe bezahlten mit der Kreditkarte der 28-Jährigen noch am selben Tag mehrmals: Zuerst suchten die beiden Männer die Bahnhofsbuchhandlung "Presse & Buch" im Essener Hauptbahnhof auf. Dabei wurden sie bereits an der Kasse gefilmt. Danach kauften sich die Männer eine DB-Fahrkarte. Später am Tag wurden die Männer auch von den Videokameras einer Aral-Tankstelle an der Gelsenkirchener Kurt-Schumacher-Straße erfasst. Dort kauften sie mit der gestohlenen Kreditkarte Zigaretten. Den Gesamtschaden beziffert die Aachenerin auf 800 Euro.

Die Bundespolizei bittet um Hinweise auf die unbekannten Männer unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 6 888 000.