Feuerwehr löscht Brand in Abluftanlage einer Lackierkabine

Die Essener Feuerwehr musste am Donnerstagmorgen einen Kaminbrand an der Schederhofstraße löschen.
Die Essener Feuerwehr musste am Donnerstagmorgen einen Kaminbrand an der Schederhofstraße löschen.
Foto: Andreas Bartel / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
In einem Autohandel in Essen hat es am Donnerstag gebrannt. Die Ursache für das Feuer in der Abluftanlage einer Lackierkabine ist noch unklar.

Essen.. Die Essener Feuerwehr ist am Donnerstagmorgen gegen 8.45 Uhr zu einem Brand in einem Autohandel an der Schederhofstraße in Holsterhausen gerufen worden.

Wie die Feuerwehr am Mittag mitteilte, brannte es aus bislang ungeklärter Ursache in der Abluftanlage einer Lackierkabine des Autohandels. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, sahen sie dichten Rauch, Flammen schlugen aus dem Abgasrohr.

Zunächst war unklar, ob auch das Dach der etwa 25 Meter langen und 17 Meter breiten eingeschossigen Halle von dem Feuer betroffen war. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang zu den Gebäude und stellten fest, dass lediglich die Abluftanlage brannte. Die Löscharbeiten waren kompliziert, da das Gebäude verwinkelt ist und die Einsatzkräfte mehrere Türen aufbrechen mussten, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr. Zwei Löschzüge waren vor Ort. Gegen 10.30 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen.

Personen wurden nicht verletzt. Die Kripo ermittelt nun zur Brandursache.

Während die Feuerwehrleute an der Schederhofstraße im Einsatz waren, wurde gegen 9.15 Uhr ganz in der Nähe, in einem Gebäude an der Straße "Am Funkturm", ein Brandalarm ausgelöst. Hier gab es schnell Entwarnung: Vor Ort stellten die Feuerwehrleute fest, dass es ein Fehlalarm war.