Feuer im Schuppen des Karl-Schreiner-Hauses in Überruhr

Die Essener Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr aus Burgaltendorf haben am Sonntagabend einen Brand in Überruhr-Holthausen gelöscht.
Die Essener Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr aus Burgaltendorf haben am Sonntagabend einen Brand in Überruhr-Holthausen gelöscht.
Foto: Andreas Bartel / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
In einem Schuppen einer Wohn- und Betreuungseinrichtung für Kinder und Jugendliche in Essen-Überruhr-Holthausen hat es am Sonntagabend gebrannt.

Essen.. In einem Schuppen auf dem Gelände des Karl-Schreiner-Hauses an der Straße Krummecke in Essen-Überruhr-Holthausen hat es am Sonntagabend gegen 20.40 Uhr gebrannt. Zu der Einrichtung gehören Wohn- und Tagesbetreuungsgruppen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Bewohner und Mitarbeiter wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Anrufer meldeten am Sonntagabend der Leitstelle der Essener Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Langenberger Straße. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr aus Burgaltendorf sahen schon auf ihrem Weg zum Einsatzort die Rauchsäule.

Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache

Vor Ort entdeckten die Einsatzkräfte das Feuer in einem Gebäude mit den Ausmaßen von 15 mal vier Metern, in dem sich in der einen Hälfte ein Fahrradschuppen befand und in der anderen Hälfte eine Abstellfläche für Materialien. Der Schwerpunkt des Brandes lag laut Feuerwehr im Material-Bereich.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache.