Das aktuelle Wetter Essen 8°C
DLRG

Feucht-fröhliche Wachsaison

11.03.2013 | 10:00 Uhr
Feucht-fröhliche Wachsaison
Rettung naht: Sechs solcher Motorrettungsboote warten in den DLRG-Stationen am Baldeneysee auf ihren Einsatz. 214 Einsätze zählten die Ehrenamtler 2012 in über 14.000 Stunden.Foto: Sebastian Konopka

Essen.   DLRG Essen startete am Wochenende ins Rettungsjahr 2013 – und feiert bundesweit 100. Jubiläum

Es ist zwar ihr Element, doch dass ihre Eröffnungsfeier der Wachsaison buchstäblich ins Wasser fällt, hat sich die DLRG Essen auch nicht gewünscht. Im strömenden Regen begrüßten Anne Feldmann, Präsidentin der DLRG Westfalen, und Reiner Wiedenbrück, Präsident der DLRG Nordrhein, die Ehrenamtler im Jubiläumsjahr 2013 – hundert Jahre Bestehen feiert die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft im Oktober.

Auch für die rund 1800 Mitglieder der Essener DLRG, die seit 1925 zwischen März und November vor allem Baldeneysee und Ruhr absichert , dürfte dieses Jahr feucht-fröhlich werden: „Neben dem normalen Betrieb gibt es 100 Sonderveranstaltungen zum 100. Jubiläum“, so Michael Grohe, Sprecher der DLRG Nordrhein. Geplant sind eine Bootsstaffel über alle Flüsse und Kanäle des Landes, sowie ein bundesweites Familienfest aller Ortsgruppen am 13. Juli am Rheinufer in Düsseldorf.

300 Ehrenamtliche engagieren sich in Heisingen

So oder so werden die rund 300 aktiven Ehrenamtler der Rettungswache Heisingen diese Saison genug zu tun haben: Fast jedes Wochenende sichern sie eine Regatta am Baldeneysee . Und seit sie vor fünf Jahren in das Wasserrettungskonzept der Feuerwehr eingebunden sind, kommen zu gekenterten Seglern auf See noch Herzinfarkte an Land dazu.

Julia Rathcke



Kommentare
Aus dem Ressort
Fußball-Stars im Revier haben ihren Friseur in Altenessen
Friseur
Der Altenessener Mustafa Mostafa spielt als Torwart in der B-Kreisliga Fußball, ist aber Profi, wenn es um Haare von Schalkern und RWE-Kickern geht. Nicht nur Julian Draxler oder Sead Kolasinac kommen gerne und regelmäßig in das Haarstudio Sara am Palmbuschweg.
Essener FDP fordert Richtigstellung von ARD-Magazin Monitor
EBE-Skandal
Das ARD-Magazin „Monitor“ brachte einen Beitrag zum Thema „Postengeschacher bei kommunalen Unternehmen“. Dabei unterlief den Machern ein Fehler: Statt des ehemaligen Geschäftsführers der Entsorgungsbetriebe Essen wurde der FDP-Fraktionschef im Essener Rat gezeigt. Bei der FDP ist man sauer.
Baustopp - 600 neue Wohnungen im Essener Süden auf Eis
Entwässerung
Unzureichende Entwässerung: Tritt der von der Bezirksregierung Düsseldorf verordnete Baustopp in Kraft, dürfte in dem betroffenen Gebiet in Rüttenscheid und Bredeney nicht mal mehr ein Dachgeschoss ausgebaut werden, sofern es eine Toilette beinhaltet. Ein Baurechtsexperte schlägt Alarm.
Die GSE - vom „Lokal-Verein“ zum Essener Sozialkonzern
Soziales
Vor genau 130 Jahren wurde der Vorgänger der GSE ins Leben gerufen. Für die Honoratioren und Gründer des „Lokal-Vereins“ stand die Bekämpfung der „Vagabundennoth“ an oberster Stelle. Heute bereitet sich die Stadttochter GSE auf eine wachsende Gruppe vor: Menschen mit psychischer Behinderung.
Von der Schulschwänzerin zur Musterschülerin
Bildung
Angelique Gaffga ist 18 Jahre alt, hat einen zehn Monate alten Sohn – und steuert auf einen tollen Realschulabschluss zu. Dabei hat sie früher die Schule geschwänzt und schließlich geschmissen. Die Volkshochschule bietet ihr eine Riesenchance.
Umfrage
Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

Die Bezirksregierung hat einen Baustopp für Teile Rüttenscheids, Bredeney und Stadtwald erlassen, weil die Entwässerung dieser Gebiete laut Behörde unzureichend ist. Wie beurteilen Sie die Situation?

 
Fotos und Videos