Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Polizei

Verdächtige nach Drohung gegen Alte Synagoge in Essen wieder frei

25.07.2014 | 13:22 Uhr
Die Polizei Essen nahm in der Nacht vier Männer an der Alten Synagoge fest.Foto: ANC-News

Essen.  Vier Männer, die auf Facebook mit einem Anschlag auf die Alte Synagoge in Essen gedroht haben, sind wenige Stunden nach ihrer Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Jetzt müsse geprüft werden, wie ernst sie ihre Drohung gegen das Kulturinstitut gemeint haben, so ein Polizeisprecher.

Die Polizei in Essen hat in der Nacht zum Freitag vier junge Männer festgenommen, die auf Facebook mit einem Anschlag auf die Alte Synagoge in der Innenstadt gedroht hatten.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es in einem ähnlichem Zusammenhang 14 Festnahmen in Essen gegeben. Noch am Donnerstag hieß es bei der Staatsanwaltschaft, die Ermittlungen gegen die Festgenommenen dauerten an .

Hinweise auf Angriff in der Nacht

Ob die aktuellen Vorkommnisse mit denen der Vorwoche zusammenhängen, wird derzeit noch untersucht. Die Vernehmungen der in der Nacht festgenommenen Personen durch den Staatsschutz waren am späten Freitagvormittag beendet. Die Männer sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Der Staatsschutz ermittelt jedoch weiter - "in alle Richtungen", wie es heißt.

Versammlung
Anti-Israel-Versammlung sorgt für Großaufgebot der Polizei

Mindestens 100 arabischstämmige Personen nahmen am Donnerstagabend in der Essener Innenstadt an einer unangemeldeten Demonstration teil. Mit...

Am späten Donnerstagnachmittag habe die Essener Polizei über das Soziale Netzwerk Facebook Hinweise darauf erhalten, dass Unbekannte "möglicherweise erneut etwas an der Alten Synagoge geplant haben", sagte ein Sprecher am Freitagmorgen. "Wortwörtlich wurde ein Anschlag für drei Uhr in der Nacht angekündigt", sagte der Sprecher. Die Polizei hat inzwischen beantragt, dass die betreffende Facebook-Seite gelöscht wird. Als Zeitpunkt für den möglichen Angriff auf die Synagoge seien im Netz die frühen Morgenstunden genannt worden. Entsprechende Ermittlungen der Polizei bestätigten den Anfangsverdacht.

Sicherheitsmaßnahmen wiederholt verstärkt

Die ohnehin bereits erhöhten Sicherheitsmaßnahmen im Bereich der Alten Synagoge seien daraufhin noch einmal verstärkt worden. Zusätzliche Polizisten aus umliegenden Städten bezogen Stellung, mehrere Einsatzwagen standen bereit. Die Polizei habe schließlich nicht ausschließen können, dass der digitalen Drohung auch Taten folgen.

Tatsächlich fuhr laut Polizei gegen ein Uhr morgens ein mit vier jungen Männern besetztes Auto an der Alten Synagoge vor. "Wir sehen uns später", sollen die Fahrzeuginsassen aus dem geöffneten Autofenster heraus in Richtung der Polizei gerufen haben. Das Fahrzeug wurde angehalten, die Insassen überprüft und kurz darauf klickten die Handschellen.

Pro-Palästina-Demo eskaliert

Nach einer mehrstündigen Vernehmung wurden die Verdächtigen wieder freigelassen. Jetzt gehe es darum, die Ernsthaftigkeit ihres Eintrags in dem sozialen Netzwerk einzuschätzen. Möglicherweise habe es sich nur um einen Test gehandelt, um zu schauen, wie schnell die Sicherheitskräfte reagieren, sagte der Sprecher. Von einem vereitelten Anschlag zu sprechen, sei zu hoch gegriffen.

Die Alte Synagoge in Essen ist ein Kulturinstitut der Stadt und dient nicht mehr für religiöse Zwecke. Die bestehenden Schutzmaßnahmen werden jedoch sicherheitshalber weiter aufrecht erhalten. (tap/we/mit dpa)

 

Kommentare
25.07.2014
22:28
Verdächtige nach Drohung gegen Alte Synagoge in Essen wieder frei
von Moderation | #16

Sehr geehrte Nutzer,
aufgrund der sensiblen Thematik werden wir die Kommentarfunktion für diesen Artikel über Nacht deaktivieren. Vielen Dank für Ihr...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Hunde im Grugabad
Bildgalerie
Tierisch
Therapie auf dem Pferderücken
Video
Carolinenhof
Schlagerfreunde feiern bunt
Bildgalerie
Schlager
Kinder feiern sich
Bildgalerie
Weltkindertag
article
9632624
Verdächtige nach Drohung gegen Alte Synagoge in Essen wieder frei
Verdächtige nach Drohung gegen Alte Synagoge in Essen wieder frei
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/festnahmen-nach-neuer-anschlags-drohung-gegen-alte-synagoge-id9632624.html
2014-07-25 13:22
Essen, Ruhrgebiet, NRW, Alte Synagoge, Antisemitismus, Polizei, Ermittlungen
Essen