Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Essen

Farbenrausch geht in Verlängerung

15.12.2012 | 00:07 Uhr

Sie sind aus New York, Australien und St. Petersburg gekommen – um nun doch noch ein bisschen länger zu bleiben. Das Museum Folkwang schickt seinen „Farbenrausch“ in die Verlängerung und präsentiert die 146 Meisterwerke aus aller Welt damit eine Woche länger als zunächst geplant. Grund sei der nach wie vor anhaltende Publikumsandrang, der während der Weihnachtsferien erwartungsgemäß noch ansteigen dürfte, heißt es im Museum Folkwang. Aktuelle Besucherzahlen seien derzeit nicht zu vermelden. Ende November war der 100 000. Besucher begrüßt worden.

Ausstellungs-Sponsor RWE hat für die Wartenden vorgesorgt: Alle Besucher erhalten an den Wochenenden bis zum Ende der Sonderausstellung ein kostenloses Warmgetränk.

Erwärmen kann sich jeder Besucher freilich an diesem lichtersatten und farbenprächtigen Aufgebot der Großmeister der Moderne, das schon jetzt als Ausstellungsereignis des Jahres gilt: An van Gogh und Cézanne als große Ahnen, an Matisse und Munch als die wegbereitenden Väter. Und an das farbvibrierende Aufeinandertreffen der jungen französischen Wilden, den „Fauves“, mit den deutschen Expressionisten Kirchner, Heckel, Kandinsky und Marc.

Montags geöffnet

Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt das Museum Besuchern, am späteren Nachmittag oder abends zu kommen. Außerdem werden im Januar auch die Montage, 7. und 14. Januar, zu Besuchertagen erklärt. Ansonsten gelten die üblichen Öffnungszeiten: täglich 10 bis 20 Uhr, freitags bis 22.30 Uhr. Einritt: 12 (erm. 7) Euro.



Empfehlen
Themenseiten
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
Frauen und Autos bei Motor Show
Bildgalerie
Hostessen
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Komm auf Tour
Video
Video
Aus dem Ressort
Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße werden behoben
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Wie vier Essener den Krebs und die Alpen bezwangen
Krebs
Vier Betroffene erzählen, wie sie ihre Erfahrungen mit der Krankheit im Hochgebirge verarbeiteten. Der Verein für Gesundheitssport bietet die Trekking-Tour in Kooperation mit zwei Fach-Medizinern im kommenden Jahr bereits zum sechsten Mal an. Dabei geht es zu Fuß von Innsbruck bis Meran nicht nur...
Erneut Stillstand bei der S6 - stundenlang Personen im Gleis
Bahn
Fahrgäste der S6 zwischen Essen und Düsseldorf müssen sich diese Woche wieder in Geduld üben: Störungen und Ausfälle verursachten allerdings diesmal nicht die alten Loks oder Weichenstörungen. Am Montag- und Dienstagabend waren stundenlang "Personen im Gleis".
Opfer wehrt sich – Räuber sticht mit Spritze ins Gesicht
Raub
Ein unbekannter Räuber stach am Montag in Essen-Altendorf seinem Opfer mit einer Spritze in die Wange. Das 21-jährige Opfer hatte versucht, sich gegen den Täter zu wehren, als es zu der Gewalttat kam. Der Täter konnte ohne Beute flüchten. Jetzt sucht die Polizei Essen nach Zeugen der Tat.
Unter Spardruck – Essens Stadttöchter gegen Pauschalkritik
Finanzen
Essens Kämmerer Lars Martin Klieve lässt keine Gelegenheit aus, um den Sparbeitrag der Stadttöchter einzufordern. Nun wehrt sich Dirk Miklikowski, Allbau-Vorstand und Geschäftsführer der städtischen Holding EVV gegen die Pauschalkritik. Er fordert: Der Kämmerer soll „Ross und Reiter“ nennen.