Familie bei Kanu-Unglück leicht verletzt

Die Feuerwehr konnte ihren Rettungswagen nicht direkt bis vors Wehr nach Steele-Horst fahren.
Die Feuerwehr konnte ihren Rettungswagen nicht direkt bis vors Wehr nach Steele-Horst fahren.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Feuerwehr rettet Mann, Frau und Kind, nachdem Kanu am Horster Wehr an der Ruhr gekentert war.

Essen.. Ein jähes Ende hat am Sonntagnachmittag die Kanutour einer Familie genommen. Beim Befahren der Bootsrutsche an der Horster Ruhr-Schleuse kenterte ihr Boot. Die Frau, der Mann und ein Kind wurden an den Beinen verletzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befanden sich alle bereits auf dem Trockenen und konnten vom Rettungsdienst versorgt werden.

Die Bergung des Kanus gestaltete sich dagegen als schwierig. Alle drei Personen wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht, teilte die Feuerwehr mit.