Falsche Wasserwerker erbeuten Geld

Ein 86 Jahre alter Werdener ist Montagmittag das Opfer zweier Männer geworden, die sich als Mitarbeiter des Wasserwerks ausgaben. Sie erbeuteten Bargeld und flüchteten.

Wie die Polizei mitteilt, klingelte der Unbekannte gegen 12.50 Uhr an der Wohnungstür des Rentners auf der Straße Kastellgraben. Dieser ließ den falschen Wasserwerker daraufhin in sein Badezimmer. Als der Senior Wasser laufen ließ, versperrte der mutmaßliche Trickbetrüger mit der Badtür die Sicht in die Wohnung.

Er klopfte an den Wänden und gab seinem Komplizen über ein Funkgerät vorgespielte Anweisungen. Der Rentner wurde erst misstrauisch, als er das Badezimmer verließ, um nach seinem Essen zu schauen. Dabei erwischte er den zweiten Täter in flagranti beim Suchen nach Beute. Dieser war zwischenzeitlich unbemerkt in die Wohnung gelangt.

Die beiden Betrüger flüchteten mit Bargeld aus der Wohnung. Nach Angaben des Geschädigten hatten die Täter ein südländisches Aussehen. Sie waren etwa 35 Jahre alt, hatten eine normale Statur und waren dunkelhaarig. Ein Täter trug eine blaue Jeans und eine graue Jacke. Der Andere war dunkel gekleidet. Die Polizei erbittet Hinweise unter 8290.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE