Falsch geparkt

In der Hitze des Sommers den richtigen Parkplatz zu finden, ist eine Kunst für sich. Natürlich können Sie jeden x-beliebigen Parkplatz nehmen, aber dann dürfen Sie sich auch nicht beklagen, wenn die Temperaturen im Wageninneren auf Backofen-Werte steigen. So ähnlich müssen sich Grillhähnchen anfühlen, wenn sie in den Ofen geschoben werden. Nein, der kluge Autofahrer bemisst die Parkzeit und den Stand der Sonne in dieser Periode – und sucht sich ein schattiges Plätzchen. Meistens finden die sich unter Bäumen. Aber auch so ein Baum hat Nachteile. Auf Linden zum Beispiel sitzen jede Menge Blattläuse, die eine Art Honigtau ausscheiden. Schon nach wenigen Stunden ist der Wagen komplett zugeklebt. Das ist gar nicht schön.

Noch schlimmer ist es, wenn sich Vögel in der Krone jenes Baumes sammeln, unter dem ihr Wagen parkt. Die Dinge, die sich da hinterher auf dem Fahrzeug finden, haben rein gar nichts mit Honigtau zu tun. Je größer die Vogelart und je größer der Schwarm, desto intensiver der Befall. Bei mir muss es dieser Tage ein Albatros-Schwarm gewesen sein, oder etwas ähnliches. Mein erster Weg mit dem Wagen führte sofort in die Waschstraße. Wenn Sie mich fragen: Egal ob Blattläuse oder Vögel, das ist bestimmt nur eine Masche der Waschstraßen-Betreiber. So wird’s sein.