Das aktuelle Wetter Essen 13°C
S-Bahn 6

Fahrgastverband ProBahn kritisiert nach Feuer alte Züge auf der S-Bahn-Linie 6

25.06.2012 | 17:45 Uhr
Nach dem Brand in einer Lok der Linie S6 übt der Fahrgastverband ProBahn Kritik an der Ausstattung der S-Bahn-Linie zwischen Essen und Köln. Foto: WAZFotoPool

Essen.   Auf der S-Bahn-Linie 6 fahren die ältesten Züge, kritisiert der Fahrgastverband ProBahn nach dem Motorbrand am Samstag - keine Linie habe im VRR-Qualitätsbericht ähnlich schlechte Werte. Die Probleme sieht DB Regio allerdings nicht: Zugausfälle seien selten auf der Linie, nahezu alle Züge pünktlich.

Nach dem Feuer in einer S-Bahn der Linie 6 am Samstag in Essen hat der Fahrgastverband „ProBahn“ Kritik an der Ausstattung der Linie geübt. Es sei die einzige S-Bahn-Linie, die durchgängig mit alten Wagenzügen fahre, sagte ProBahn-Sprecher Lothar Ebbers: „Die S6 ist inzwischen die unzuverlässigste S-Bahn.“

Bei dem Motorbrand in der Lok des Zuges war am Samstag die Zugführerin verletzt worden, die S-Bahn musste evakuiert werden. Die Strecke war stundenlang gesperrt. Generell fielen auf dieser Strecke viele Züge aus , sagte Ebbers, größere Verspätungen seien auch nicht selten. „Die Werte der S6 sind laut Qualitätsbericht des VRR die schlechtesten“, sagte Ebbers.

Hoffnung auf Besserung gebe es erst Ende 2014, so der ProBahn-Sprecher: Weil dann die S-Bahn-Linien 5 und 8 neue Fahrzeuge bekommen, würden die dort zurzeit eingesetzten frei für die S6. Auf der Linie zwischen Essen und Köln führen Wagen, die in der Regel um 1980 gebaut worden seien, erklärte Ebbers, die Loks seien oft noch älter. Die schlechten Qualitätswerte lägen auch daran, dass sich die der anderen S-Bahnen deutlich verbessert hätten, die S6 dagegen gar nicht.

Laut Bahn wenig Probleme auf der Linie S6

„Bei DB Regio ist bislang keine Häufung von technischen Problemen mit Fahrzeugen der Baureihe 143 auf der Linie S6 festgestellt worden“, reagierte ein Bahnsprecher auf die Kritik. Die Fahrzeuge würden alle 13.500 Kilometer - etwa einmal pro Monat - gewartet . Anlässe zur Veränderung dieses Wartungsintervalls gebe es aus Sicht von DB Regio derzeit nicht: „Aktuell fahren 96,77 Prozent der Züge auf der S6 pünktlich“, so der Sprecher; als pünktlich gelten Verspätungen von weniger als fünf Minuten.

Zugausfälle gebe es auf der S6 extrem selten: „Aktuell sind 99,91 Prozent aller bestellten Sitzplätze für die Reisenden tatsächlich verfügbar. Im Jahresschnitt sind es sogar 99,99 Prozent.“ Auch seien in den vergangenen Monaten nur wenige Beschwerden über die Fahrzeugqualität auf der S 6 eingegangen.

S-Bahn-Zug brannte in Essen

 

 

Monika Idems

Kommentare
26.06.2012
10:03
Fahrgastverband ProBahn kritisiert nach Feuer alte Züge auf der S-Bahn-Linie 6
von schriftsetzer | #11

Stimme #6 und der Bahn vorbehaltlos zu. Ich fahre seit 16 Jahren auf der Strecke und kann mich einfach nicht beklagen. Vielleicht sollten die...
Weiterlesen

Funktionen
article
6808777
Fahrgastverband ProBahn kritisiert nach Feuer alte Züge auf der S-Bahn-Linie 6
Fahrgastverband ProBahn kritisiert nach Feuer alte Züge auf der S-Bahn-Linie 6
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/fahrgastverband-probahn-kritisiert-nach-feuer-alte-zuege-auf-der-s-bahn-linie-6-id6808777.html
2012-06-25 17:45
Fahrgastverband Pro Bahn,S6,Deutsche Bahn,Fahrzeuge,Technik,Beschwerden
Essen