Evag soll Verbot für E-Scooter wieder aufheben

Der Sozialverband Deutschland e.V. fordert die Essener Verkehrs-AG (Evag) auf, die Mitnahme von Elektro-Scootern in Bussen und Bahnen umgehend wieder zu erlauben. Durch die Annahme der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichte sich Deutschland, die persönliche Mobilität von Menschen mit Beeinträchtigungen mit größtmöglicher Unabhängigkeit sicherzustellen, heißt es in einer Stellungnahme des Vereins. Dieser erinnert daran, dass Krankenkassen sowie andere Kostenträger Personen zur Habilitation und Rehabilitation sogenannte E-Scooter als anerkannte Hilfsmittel zur Verfügung stellen. Die Mitnahme von E-Scootern, die als anerkannte Hilfsmittel genutzt werden, sei im öffentlichen Personen-Nahverkehr sicherzustellen. Die Evag und andere Verkehrsbetriebe haben die Mitnahme untersagt. Begründung: E-Scooter könnten umkippen und Fahrgäste verletzen.