Evag-Busfahrer niedergeschlagen: Polizei Essen sichert Video

Ein Fahrgast hat in Essen-Steele brutal auf einen Busfahrer eingeschlagen.
Ein Fahrgast hat in Essen-Steele brutal auf einen Busfahrer eingeschlagen.
Foto: WAZ FotoPool
In Essen-Steele hat ein Fahrgaste einen Busfahrer brutal geschlagen. Die Polizei wertet die Aufnahmen aus der Überwachungskamera im Bus aus. Der Busfahrer ist indessen weiterhin in Behandlung.

Essen.. Die Polizei konnte eine Videoaufnahme von der Überwachungskamera des Evag-Busses der Linie 164 sichern, dessen Busfahrer am 29. Dezember an der Haltestelle Augenerstraße in Essen-Steele von einem unbekannten Fahrgast niedergeschlagen wurde. Der schwer verletzte Busfahrer wird laut Polizei immer noch stationär im Krankenhaus behandelt.

Alle Linienbusse der Essener Verkehrsgesellschaft sind mit Überwachungskameras ausgestattet, deren Aufnahmen aufgrund der geringeren Speicherkapazität aber schon nach 36 Stunden gelöscht werden. In diesem Fall konnten die Aufnahmen frühzeitig sichergestellt werden.

Auslöser war ein ungültiges Ticket

„Das Videomaterial aus dem Bus wird von uns ausgewertet“, erklärt Polizeisprecher Lars Lindemann auf Anfrage. „Ob es zu einer Öffentlichkeitsfahndung reicht, überprüfen wir noch.“ Dazu wäre ein richterlicher Beschluss notwendig. Erst dann könnten die Ermittler mit einem Videobild nach dem Gesuchten fahnden.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. Auslöser des Streits war ein abgelaufenes Ticket. Der Fahrer wollte den Kunden des Busses verweisen. Der schlug mehrfach auf ihn ein.