Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Nahverkehr

Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt

21.05.2013 | 09:00 Uhr
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
Eine Seniorin aus Essen klagt über den rüden Ton eines Busfahrers.Foto: Ulrich von Born

Essen.  Schlechte Stimmung in Bus und Bahn: Christa Nobis (74) aus Essen berichtet von einem Fahrer, der sie während der Fahrt beschimpft habe. „Ich hätte nicht alle Tassen im Schrank“, erinnert sich die Seniorin an eine Aussage. Der Ton sei ruppiger geworden, bestätigt die Evag – auch Fahrern gegenüber.

Christa Nobis ist Kundin bei der Evag und fährt regelmäßig mit der Linie 193 vom Hauptbahnhof bis zum Versorgungsamt. Was ihr jetzt passierte, wird sie so schnell wohl nicht vergessen, „denn der Fahrer hat mich während der ganzen Busfahrt laut beschimpft“, erzählt die 74-Jährige immer noch erschüttert.

Sie stand an der Haltestelle, „dort, wo der Fahrer hätte halten müssen“, sagt sie. Doch nach ihren Angaben ließ der die Fahrgäste bereits ein Stück vorher einsteigen und hielt nicht mehr, um die gehbehinderte Frau mitzunehmen: „Dabei habe ich gewunken.“

Beschwerde im Kundenzentrum

Sie stieg eine halbe Stunde später in den Bus und erkannte den Fahrer wieder. „Ich wollte wissen, warum er durchgefahren ist“, sagt Christa Nobis, die ihre Frage schnell bereute. „Ich war allein mit ihm im Bus, und er beleidigte mich, bis ich ausstieg.“ Er habe geschrien, sie müsse ihm überlassen, wen er einsteigen lasse. Auch das nächste Mal werde er nicht halten. „Ich hätte nicht alle Tassen im Schrank“, erinnert sich die 74-Jährige an eine seiner Aussagen.

Sie ging ins Evag-Kundenzentrum, wo eine Mitarbeiterin alles aufgenommen habe, sagt Crista Nobis. „Die Beschwerde wird dokumentiert, in der Regel folgt die Anhörung des Fahrers“, erklärt Evag-Sprecher Olaf Frei. Der Kunde erhalte nach Abschluss des Verfahrens eine Rückmeldung.

§ 2 Grundsätze des Evag-Kundendienstes (Auszüge)

Der Kunde steht im Mittelpunkt des Handelnde aller Mitarbeiter des Unternehmens. Er ist sicher, ordnungsgemäß, pünktlich und zuverlässig zu befördern und durch die persönliche Leistung und Freundlichkeit von der Qualität der Dienstleistung zu überzeugen.

Dem Kunden gegenüber ist höflich, rücksichtsvoll und besonnen aufzutreten. Einer besonderen Unterstützung bedürfen die Mobilitätsbehinderten.

Das Gespräch übernehmen nun Betriebshofleiter oder ein Fahrmeister. Sie sind unter anderem für die Kontrolle sowie die Fahrerschulung verantwortlich. Teil dieser ist das Benehmen gegenüber Kunden, sagt Frei und spricht von Qualitätsanspruch. Habe sich der Vorfall wie geschildert ereignet, „entspricht das nicht der Dienstleistung, wie wir sie verstehen“.

Hemmschwelle ist gesunken

Dass es in Bussen und Bahnen mitunter ruppig zugehe, weiß Frei und meint dabei auch den Umgang gegenüber den Busfahrern. Der Umgangston sei rauer, die Hemmschwelle gesunken , fasst Frei zusammen, der an Fahrer und Fahrgäste appelliert, sich als Fahrgemeinschaft zu sehen.

Auf die Linie 193 zumindest verzichtet Christa Nobis derzeit, hat die Strecke kürzlich umfahren und ist trotz ihrer Gehbehinderung zu ihrem Ziel gelaufen, berichtet sie immer noch verunsichert: „Ich habe Angst vor der nächsten Fahrt.“

Dominika Sagan



Kommentare
30.05.2013
12:17
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von bison1512 | #38

reichlich unqualifizierte Kommentare, muss ich leider feststellen
Das Kundenzentrum hat jedenfalls am nächsten Tag sehr veständnisvoll reagiert.
Erst wurde im Rahmen des Pünktlichkeitsversprechens, das Fahrgeld erstattet und dann kam noch der Tipp, sich doch an die Presse zu wenden.
Vielleicht ist der Fahrer auf dieser Linie ja schon öfter aufgefallen.
@carnie
da die Strecke nur 4 Haltestellen hat, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, das auf der kurzen Strecke 2 Busse eingesetzt werden.
Alles klar?

23.05.2013
21:47
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von karlssonvomdach65 | #37

@ bochumer junge 66:

Warum sollte ein Arbeitnehmer , wenn er eine zweite Abmahnung erhält entlassen werden!? Das gibt das Arbeitsrecht gar nicht her! Bitte vorher kundig machen!

21.05.2013
20:12
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von redhugo | #36

Wieder so ein "Skandal-Fall" der völlig unreflektiert dargestellt wird, ohne die jeweils andere Seite zu Wort kommen zu lassen. Das ist in letzter Zeit wohl echt der WAZ-Stil.


21.05.2013
20:08
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von buntspecht2 | #35

Die WAZ brauchte einen ausgleich zum Live-Ticker da kam die Oma gerade recht.

21.05.2013
19:50
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von Herby52 | #34

# lospolloshermanos
Eins vergessen Sie allerdings: Auch Sie werden vielleicht einmal Rentner.

1 Antwort
Da ich gerade die Genauigkeit in Artikeln, Kommentaren…
von TreuerLeser | #34-1

…und in Schlussfolgerungen bemängelt habe, auch an Sie ein Hinweis:

In dem Artikel steht nirgends, dass es sich bei der 74-Jährigen um eine Rentnerin handelt!

21.05.2013
19:48
An diesen „Betroffenheits“-Berichten finde ich eines generell seltsam.
von TreuerLeser | #33

Ohne diesen aktuellen Fall im Detail beurteilen zu wollen/können, registriere ich, dass zwar sehr schnell über die von den Betroffenen den Medien angetragenen „Fälle“ berichtet wird, fast nie aber über die folgenden Ergebnisse oder Schlussfolgerungen.

Sich hierüber die Köpfe heiß zu reden oder zu schreiben überlässt man den Kommentatoren. Je reißerischer oder je klarer die Beweislage gegen Beteiligte zu sein scheint, desto besser - denn dann macht es auf DERWESTEN tüchtig „klick“.

Zwei Beispiele für Absatz 1:

Der Segway-fahrende Professor (09/2012) oder die Sargträger, die zu früh in der Friedhofskapelle erschienen.

Was ist daraus geworden? Ich bitte um Darstellung der Entwicklung seither!

Und über einige Kommentatoren wundere ich mich auch: Am besten den Fahrer gleich rauswerfen, wird verlangt.

Es sind z. T. dieselben, die an anderer Stelle „kündigungswütige Menschendrücker“ kritisieren.

Ich meine hiermit Unternehmer oder Manager, die sich von Mitarbeitern trennen.




21.05.2013
19:12
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von Bochumerjunge66 | #32

Wenn das Stimmt müsste der Busfahrer eine ganz Dicke Abmahnung bekommen!

Dann überlegt er es sich..

Denn bei der Zweiten Abmahnung kann er gehen.

21.05.2013
19:10
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von gudelia | #31

Beschwerden sind an die EVAG zu richten und nicht an den Busfahrer. Der hat sich auf den Verkehr zu konzentrieren. Das kann ich als Fahrgast, zur eigenen Sicherheit, verlangen. Wer mit dem Fahrer diskutieren will gehört sofort des Busses verwiesen, aus Sicherheitsgründen. Wenn nötig mit der Polizei.

1 Antwort
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von dutsche | #31-1

Die Sicherheit der Fahrgäste ist aber auch gefährdet, wenn die Busfahrer ihr Radio laufen lassen!

21.05.2013
18:02
@AusOberhausen | #9-1
von Kommentierer | #30

Hatte ich vergessen.

Da wird dann reißerisch getitelt, dass bei einem Sondereinsatz gefährliche Gegenstände festgestellt wurden. Getarnt als Steakmesser in der Besteckschublade.

Die Gefahr ist allgegenwärtig.

2 Antworten
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von dutsche | #30-1

Wo gehört denn dieser Kommentar hin?

Wo der Kommentar hingehört ?
von Kommentierer | #30-2

Steht in der 1. Zeile: @AusOberhausen Nr. 9-1 !!

Einfach nach Nr. 9 scrollen, lesen und verstehen. ;o)

21.05.2013
17:16
Evag-Busfahrer in Essen beschimpft 74-Jährige während der Fahrt
von Chris.GE | #29

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie Kommentatoren Sachverhalte beurteilen wollen, obwohl sie nicht dabei waren. Dabei arbeiten sie mit Unterstellungen auf der Grundlage reiner Mutmaßungen. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn es nicht so war, wie hier dargestellt, dann sollte darüber auch berichtet werden bzw. darüber, was der Busfahrer dazu zu sagen hat, das wäre fair. Und dann kann man sich sein eigenes Urteil bilden, so aber ist mir das zu einseitig.

Aus dem Ressort
Orkan Ela - Die Beseitigung der Schäden dauert vier Jahre
Unwetter-Folgen
Umweltdezernentin Simone Raskob stellt die Politik auf einen noch härteren Sparkurs ein. Der Orkan Ela hat ein finanzielles Loch in die Stadtkasse geschlagen.
Sie sollte doch nur aufhören zu schimpfen
Gericht
Im Prozess um den gewaltsamen Tod der 23-jährigen Madeleine räumt der angeklagte Stiefvater Günther O. sexuellen Missbrauch in fünf Fällen ein – und auch, dass er ihr die tödlichen Verletzungen beigebracht hat. Aber ach, alles war nur ein beklagenswerter Unfall.
Die Milliardstel-Debatte
Trinkwasser
Nanogramm - das ist gerade ein Milliardstel Gramm. Kaum messbar. Doch schon diese äußerst geringen Mengen lösen eine Debatte um die Qualität unseres Trinkwassers aus. Und das zu Recht, findet das Magazin Öko-Test, das in einem bundesweiten Mess-Projekt Stoffe im Grundwasser gefunden hat.
„Eine viel zu hohe Zahl an Einsatzkräften“
Demonstration
Das Großaufgebot der Polizei bei der mangels Neonazis zu einem „Fest“ umgewidmeten Gegenkundgebung mit gerade einmal 77 Teilnehmern am Montag auf dem Kopstadtplatz hat selbst beim Veranstalter für Kopfschütteln gesorgt. „Essen stellt sich quer“ kritisiert die Polizei.
Boy George legt Samstag im Hotel Shanghai auf
Partys
Mit einem Knall meldet sich das Hotel Shanghai am Samstag, 6. September, aus der Sommerpause zurück: Dann ist Pop-Ikone Boy Geogre mit einem House-Set zu Gast – ehe er am 17. September bei einem Konzert in Manchester die lang angekündigte Reunion mit Culture Club feiert.
Umfrage
Pfarrer Gereon Alter aus Essen ließ sich im TV mit Eiswasser überschütten – auch um auf die Freiwilligkeit von Nächstenliebe hinzuweisen. Wie finden Sie den Auftritt des Geistlichen?

So haben unsere Leser abgestimmt

Humorvoll, locker, hintergründig: Gut!
45%
Kann man manchen, muss man aber nicht.
33%
Gerade Pfarrer sollten nicht alles mitmachen.
14%
Das passt nicht zum Leiter einer Großpfarrei.
8%
352 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Essens modernste Schule
Bildgalerie
Schul-Neubau
Rocknacht im PHG
Bildgalerie
"Keep on rockin`"
Mittelalterliches Fest
Bildgalerie
Steenkamp-Hof
TUSEM verkauft sich teuer
Video
Handball