Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Freizeit

Essens Stadtteile per Rad entdecken - von Rüttenscheid nach Katernberg

22.05.2014 | 14:53 Uhr
Essens Stadtteile per Rad entdecken - von Rüttenscheid nach Katernberg

Essen.  Viele schöne Fahrrad- und Freizeitwege sind nicht ausgeschildert. Aber sie führen meist durchs Grüne – und erstaunlicherweise oft mitten durch die Städte: ein Tourtipp durch die Essener Stadtteile, von Rüttenscheid über Fronhausen und Altenessen bis nach Katernberg.

Streckeninfo

Startoption: Girardethaus

Etappenlänge: ca. 3,9 km

grüne Wege: 3,9 km

Nebenstraßen: 0,0 km

Verkehrsstraßen: 0,0 km

Die alte Bahnlinie verläuft gradlinig, mit sanfter aber kilometerlanger Steigung an Rüttenscheid und Holsterhausen vorbei.

Abstecher

Die Route führt nahe dem Giradethaus unter der Rüttenscheider Straße hindurch. Wer zur „RÜ“ hochfährt, hat links und rechts die größte Kneipen-, Biergarten-, Café-, Terrassen- und Restaurantauswahl Essens. Über die Alfredstraße zu erreichen sind Grugahalle, Grugapark und auch das Folkwang-Museum.

Am Hundertwasserhaus radelt man direkt vorbei. Wenig später kann man die Trasse verlassen, um einen Abstecher zur Margarethenhöhe zu machen, einem der schönsten Beispiele der Gartenstadt-Architektur. www.grugapark.de, www.museum-folkwang.de

Wolfgang Berke



Kommentare
10.07.2012
12:06
Essens Stadtteile per Rad entdecken - von Rüttenscheid nach Katernberg
von der_gehetzte | #1

Diese Radwege mögen vielleicht schön sein für einie Radtour am Sonntag.
Es gibt aber auch Menschen, die im Alltag viele Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen und da sind solche Strecken bei aller Schönheit wenig praktikabel. Einfach weil man viel zu große Umwege zurücklegen muss um erstmal auf diese Radwege zu gelangen.

Warum wird die Gladbecker Straße nicht mal fahrradfreundlich bis nach Karnap ausgebaut/umgebaut?
Die fast durchgängig verlaufende Verkehrsinsel bietet genug Raum um auf wenigstens einer Straßenseite eine Fahrradspur anzubauen. Zur Zeit ist Fahrradfahren auf der Gladbecker Straße lebensgefährlich. Hier müsste die Stadt endlich mal aktiv werden und handeln!

Aus dem Ressort
Poesie in Gebärdensprache - erster Poetry Slam für Gehörlose
Poetry Slam
In Essen findet erstmals ein Poetry Slam in Gebärdensprache statt. Der Dichter- und Autorenwettbewerb im evangelischen Jugendzentrum „Emo“ in Rüttenscheid richtet sich ausdrücklich an nicht-hörendes und hörendes Publikum. Die Kandidaten können sich mit einem Video bewerben.
Stadt Essen will Ehrenamtlichen mit Freiwilligenkarte danken
Ehrenamt
In diesem Jahr sollen die ersten Essener eine Freiwilligenkarte erhalten. Die Stadt will ihre Anerkennung ausdrücken, Vergünstigungen gibt es derzeit nicht. Die Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren, wünschen sich bei ihren Einsätzen ermäßigten Eintritt ins Museum oder freie Fahrt mit dem Bus.
Essener Forscher erhalten Preis für Hunde-Pipi-Ergebnisse
Magnetsinn
Sabine Begall, Professor Hynek Burda und Pascal Malkemper von der Universität Duisburg-Essen ergatterten den Ig-Nobelpreis der Harvard-Universität mit einem Forschungsergebnis der ganz besonderen Art: Hunde richten sich instinktiv beim Pinkeln nach Norden oder Süden aus.
Innenministerium lenkt beim geplanten Groß-Asyl in Essen ein
Flüchtlinge
In einem Gespräch im NRW-Innenministerium haben die Stadt Essen und das Land einen Zwist über das geplante Groß-Asyl auf dem früheren Kutel-Gelände im Stadtteil Fischlaken beigelegt. Die Trägerschaft liegt beim Land. Damit ist nun der Weg für die Einrichtung mit bis zu 800 Plätzen frei.
Razzia in den Problemhäusern an der B 224 in Essen
Schrottimmobilien
Das Einwohnermeldeamt hat eine Häuserzeile an der Gladbecker Straße (B 224) kontrolliert. In den heruntergekommenen Wohnungen leben vorwiegend rumänische Armutsflüchtlinge. Auf dem Hinterhof türmen sich Müllberge. Die Nachbarn verfolgen den Niedergang mit einer Mischung aus Ohnmacht und Wut.
Umfrage
Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos