Das aktuelle Wetter Essen 8°C
Radunfall

Essenerin bei Radmarathon tödlich verunglückt - RSC Essen-Kettwig trauert um Vorstandsmitglied

21.05.2012 | 19:41 Uhr
Essenerin bei Radmarathon tödlich verunglückt - RSC Essen-Kettwig trauert um Vorstandsmitglied
Foto: Archiv-Foto: Thorsten Lindekamp

Essen.   Der Radsportverein Essen-Kettwig trauert um ein Vorstandsmitglied: Die 42-jährige Essenerin ist bei einem Radmarathon bei Radstadt im Salzburger Land in Österreich tödlich verunglückt. Sie war gestürzt, unter ein entgegenkommendes Auto geraten und starb noch am Unfallort. Tragisch: Ihr Mann erlitt kurz darauf an gleicher Stelle ebenfalls einen Unfall.

Auf seiner Homepage trauert der Radsportclub Essen-Kettwig um sein Vorstandsmitglied, das beim Amadé Radmarathon im Salzburger Land tödlich verletzt wurde, und spricht den Angehörigen der 42-jährigen Essenerin sein Mitgefühl aus. Auch der Mann des Opfers wurde am Sonntag bei dem Sportereignis nahe Radstadt verletzt. Er erlitt an gleicher Stelle einen Unfall, kurz nachdem seine Frau nach einem Sturz von einem entgegen kommenden Auto erfasst und tödlich verletzt worden war .

Die 42-jährige Essenerin war nach Angaben der österreichischen Polizei am Sonntagmorgen gegen 10.15 Uhr auf dem Voglauberg talabwärts in Richtung Golling unterwegs. In einer abschüssigen Rechtskurve verlor die Frau die Kontrolle über ihr Rad, stürzte und schlitterte unter einen entgegen kommenden Pkw. Trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver habe der Autofahrer den Unfall nicht vermeiden können, sagt die Polizei. Die Radfahrerin starb noch an der Unfallstelle. Während des Rennens ist nach Angaben österreichischer Medien nur die Richtungsfahrbahn der Radfahrer für den motorisierten Verkehr gesperrt, Gegenverkehr für die Radfahrer also keine Seltenheit.

Ehemann musste am Schlüsselbein operiert werden

Der 44-jährige Ehemann des Opfers kam mit seinem Rad kurz darauf an der Unfallstelle vorbei. Er bremste ab und wollte wenden, so die österreichische Polizei. Ein nachfahrender, noch unbekannter Radfahrer fuhr auf den Mann auf, der Deutsche stürzte. Er verletzte sich an der linken Schulter. Im Landeskrankenhaus Salzburg musste er am Schlüsselbein operiert werden.

Die österreichische Polizei hatte auf Nachfrage zur genauen Herkunft der Toten zunächst keine Angaben gemacht. Angesichts des Vorfalls wurde beim Amadé Radmarathon auf Siegerehrungen verzichtet.

Stefan Kober



Kommentare
21.05.2012
21:19
Essenerin bei Radmarathon tödlich verunglückt - RSC Essen-Kettwig trauert um Vorstandsmitglied
von Roadrunner58 | #1

Ich bin sprachlos und traurig.
Dem Ehemann und allen Verwandten und Bekannten mein Beileid

Aus dem Ressort
Freie Fahrt zur A 40 - Stadt und Tüv Nord legen Streit bei
A 40
Dem Bau der geplanten Erschließungsstraße zur A 40 über das ehemalige DMT-Gelände im Besitz des Tüv steht nichts mehr im Wege. Die Stadt wird den notwendigen Geländestreifen kaufen. Eine Enteignung des Tüv ist vom Tisch.
Mord an Madeleine W. - Angeklagter Stiefvater ist Psychopath
Prozess
Dem Mann, der seine Stieftochter, Madeleine W., umgebracht und in seinem Kleingarten einbetoniert haben soll, bescheinigt die psychiatrische Gutachterin vor dem Landgericht Essen „psychopathische Züge“. Er manipuliere und kontrolliere sein Umfeld, denke immer nur an eigene Interessen.
Mängel auf frisch sanierter Alfredstraße werden behoben
Stau
Seit Anfang der Woche herrscht auf der Alfredstraße vor allem im Berufsverkehr schon wieder Stillstand: Die einspurigen Sperrungen zwischen Krawehlstraße und A52-Auffahrt sind notwendig, um Mängel nachzubessern. Die Schäden wurden während der 2,9 Millionen Euro teuren Sanierung 2013 verursacht.
Radfahrerin schwer verletzt – Polizei Essen sucht Zeugen
Unfall
Eine Radfahrerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Essen-Rüttenscheid schwer verletzt. Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß die 54-jährige Frau mit dem Wagen eines Autofahrers (67) zusammen. Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 bitten um Zeugenhinweise.
Fahrerin (75) gerät aus ungeklärter Ursache in Gegenverkehr
Unfall
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend auf der Straße Lelei in Essen-Heisingen. Dort geriet eine 75-jährige Fahrerin mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Personen verletzt, drei mussten ins Krankenhaus.
Umfrage
Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

Die AOK hat die Qualität von Operationen in Krankenhäusern bewertet – und dabei auch Essener Häuser unter die Lupe genommen. Wie wählen Sie ein Krankenhaus aus, wenn Sie operiert werden müssen?

 
Fotos und Videos
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
Frauen und Autos bei Motor Show
Bildgalerie
Hostessen
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Komm auf Tour
Video
Video