Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Verbrechen

Essener Polizei nimmt Vergewaltiger fest

07.02.2013 | 15:14 Uhr
Essener Polizei nimmt Vergewaltiger fest
Die Essener Polizei ist einem Vergewaltiger auf die Schliche gekommen, da er vom Opfer als heller Typ mit roten Haaren und auffallend arabischen Akzent beschrieben wurde.Foto: dapd

Essen.   Nachdem eine Frau in Essen im Sommer letzten Jahres am Opernplatz vergewaltigt und ausgeraubt wurde, konnte die Polizei nun den Täter ermitteln und festnehmen. Eine Auffälligkeit erleichterte die Suche: das Opfer beschrieb den Mann als hellhäutigen, rothaarigen Nordeuropäer mit auffallend arabischem Akzent.

Im Juli vergangenen Jahres wurde eine damals 19-jährige Essenerin kurz vor 7 Uhr morgens am Opernplatz überfallen und vergewaltigt. Auf ihrem Weg wurde sie bereits zuvor von dem späteren Täter verfolgt und bedrängt. In Höhe einer Bushaltestelle soll er die Frau dann gewaltsam in die dortigen Sträucher gezerrt
haben. Neben dem mutmaßlichen Sexualdelikt wurde die junge Frau auch beraubt.
 

Der Fahnder des für Sexualdelikte zuständigen Kommissariates suchte in den folgenden Monaten nach dem beschrieben hellhäutigen, rothaarigen Nordeuropäer, der jedoch mit auffallend arabischen Akzent gesprochen haben soll.
 

Täter wurde schnell gefunden

Ermittlungen führten den Beamten schon frühzeitig zu einer größeren Familie in Rellinghausen. Erst bei weiteren Nachforschungen konnte ein Familienangehöriger ausfindig gemacht werden, auf den die auffällige Beschreibung zutraf. Mit Gerichtsbeschlüssen wurde der Aufenthaltsort und die Arbeitsstelle des beschuldigten 31-jährigen
Mannes in Essen diese Woche durchsucht. Der aus Heide in Schleswig-Holstein nach Essen gezogene Mann wurde jetzt festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt, der seine Unterbringung in der Justizvollzugsanstalt anordnete.



Kommentare
07.02.2013
16:23
Essener Polizei nimmt Vergewaltiger fest
von Alikante | #2

Rothaariger Nordeuropäer oder schwarzhaariger Südeuropäer. Das Letztere wird des öfteren als Hetze edetiert , aber das Erste geht in Ordnung , ODER ?

07.02.2013
15:49
Essener Polizei kommt Vergewaltiger auf die Schliche
von dcberger | #1

Am hellichten Tage, mitten in der Stadt unglaublich.
Aber wir machen besser Blitzmarathon für Wutbürger, kotz!

Aus dem Ressort
Polizei findet in Essen Eindringlinge mit Baby im Ladenlokal
Blaulicht
Eine Familie samt Kind hat sich an der Steeler Straße Zugang zu einem leerstehenden Ladenlokal verschafft und dort ihr Nachtlager aufgeschlagen. Ob sie dort eine Nacht verbracht haben oder bereits länger in dem Gebäude gewohnt haben, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs.
Hooligans drohten Gewalt an - Ermittlungen eingestellt
RWE-Fanprojekt
Im Oktober 2013 sprengte eine gewaltbereite Gruppe die geplante Vorführung der Anti-Nazi-Dokumentation „Blut muss fließen - Undercover unter Nazis“ beim RWE-Fanprojekt der Arbeiterwohlfahrt in Essen. Wer dahinter steckte, bleibt unaufgeklärt. Der Staatsanwalt hat die Ermittlungen eingestellt.
Essener (23) rettet seinen Nachbarn aus brennender Wohnung
Lebensretter
Semir Mandaric (23) zog seinen schwer verletzten Nachbarn aus dem Feuer. Die Feuerwehr spricht von Anerkennung, gleichzeitig aber auch von viel Glück: „Er hätte auch zum tragischen Helden werden können.“ 55 Einsatzkräfte kämpften fünf Stunden mit den Flammen in Altenessen.
Spaziergänger entdeckt skelettierte Leiche in Essen-Kray
Leichenfund
Ein mysteriöser Leichenfund beschäftigt die Polizei in Essen: Am Donnerstagabend entdeckte ein Spaziergänger in Kray den stark verwesten Körper. Einen Zusammenhang zum Vermisstenfall Pierre Pahlke sieht die Polizei "zum aktuellen Zeitpunkt nicht". Der Tote sei "offensichtlich ein Obdachloser".
Reiterhof-Ärger: „Rustikal, aber nicht gefährlich“
Ferienfreizeiten
Der Reiterhof Adams im Walpurgistal, der letzte Woche wegen angeblicher Mängel bei einer Ferienfreizeit in die Kritik geraten war, ist jetzt vom Jugendamt besucht worden.
Umfrage
Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Krayer Kinderfest
Bildgalerie
Großes Kinderfest
Die Lokwerkstatt der Bahn
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schnippeln für den guten Zweck
Bildgalerie
Lebensmittel