Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Fußball EM

Essener Grugahalle verwandelt sich zur Europameisterschaft in einen Fußballtempel

11.05.2012 | 11:45 Uhr
Public Viewing beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Australien am 13.6.2010.Foto: Remo Bodo Tietz

Essen.  Eine Erfolgsgeschichte soll sich fortschreiben: Zum vierten Mal seit 2006 bittet Thomas Siepmann zum Public Viewing in der Halle. Ab dem 9. Juni werden in der zur „EM-Arena“ umfunktionierten Grugahalle alle Spiele der deutschen Gruppe bei der Fußball-Europameisterschaft gezeigt - und alle Endrundenspiele, die das deutsche Team erreicht.

Was bei der WM in Deutschland 2006 als Versuchsballon begann, hat sich prächtig entwickelt. Bis zu 7500 Besucher pro Spieltag verfolgten 2008 und 2010 die Spiele der deutschen Gruppe bei Europa- und Weltmeisterschaft in der Messehalle 6. „Nach Berlin sind wir inzwischen das bekannteste Public Viewing in Deutschland“, sagt Siepmann, Gründer der Rüttenscheider Fußballbar „Elf Freunde“ und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur TAS . Wettersicherheit und die Stimmung wie im Stadion sind für ihn die Hauptgründe, warum die Fußballfans lieber in der Halle statt unter freiem Himmel bei den Spielen der deutschen Mannschaft fiebern und feiern.

Die Halle 6 steht während der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine diesmal wegen der Reifenmesse nicht zur Verfügung. Deshalb zieht Siepmann mit seiner EM-Arena in die Grugahalle um. Das wird die Stimmung bei den Spielen wahrscheinlich sogar noch steigern, sagt Messe-Geschäftsführer Egon Galinnis: „Das Ambiente der alten Dame Grugahalle mit ihren Tribünen hat noch mehr Stadioncharakter als die Messehalle.“

Spanien ist Fußball-Europameister

Expertentalkrunde im Foyer

Siepmann will die Grugahalle als „XXL-Wohnzimmer für Fußballbegeisterte“ gestalten: „Wir wollen aus der Halle einen Fußballtempel machen.“ Er verspricht eine Leinwand von weit mehr als 100 Quadratmetern, zwei Beamer plus ein Reservegerät zur Absicherung (da war mal was mit einem totalen Bildausfall), einen großen Biergartenbereich, fußballtypische Deko und die so begehrten Sofas im Stil des Gelsenkirchener Barocks, die für den Wohnzimmerflair sorgen sollen.

Public Viewing

Zusätzlich werden in der Grugahalle zwei zusätzliche Seitenleinwände aufgebaut, damit die Fans von allen Plätzen besten Blick auf die Spiele haben. Erstmals wird es im Foyer der Grugahalle an den Spiel-Tagen eine Expertentalkrunde geben. Zugesagt als Experten haben nach Siepmanns Angaben schon Christoph Metzelder und Hans Sarpei . 2011 DFB-Pokalsieger mit Schalke 04. Bis zu 6300 Besucher fasst die Grugahalle pro Spiel, sagt Hallenchef Wolfgang Borowski.

Public Viewing plus Rahmenprogramm kostet pro Spieltag fünf Euro plus Vorverkaufsgebühren. Wie der Aachener Veranstalter Christoph Winczura, der einem polnischen Publikum die Polen-Spiele zeigen wird, bietet auch Siepmann Tische für bis zu acht Personen an. Die Tickets gelten auch für die An- und Abfahrt mit Bussen und Bahnen der Evag. Bei der Evag gibt es die Tickets ohne Extra-Gebühren.

So feiert Essen das Halbfinale

Kai Süselbeck

Kommentare
11.05.2012
16:16
Essener Grugahalle verwandelt sich zur Europameisterschaft in einen Fußballtempel
von xdiexgedankenxsinnfreix | #2

Tolle Sache in der Gruga-Halle!
Im Raucherbereich stehen pausenlos 100te und glotzen mit Kippe in der Hand i-phone.
Oder ist auch an die Suchtlappen...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
6643502
Essener Grugahalle verwandelt sich zur Europameisterschaft in einen Fußballtempel
Essener Grugahalle verwandelt sich zur Europameisterschaft in einen Fußballtempel
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-grugahalle-verwandelt-sich-zur-europameisterschaft-in-einen-fussballtempel-id6643502.html
2012-05-11 11:45
Grugahalle, Fußball EM, Europameisterschaft, Public Viewing, Fußballfans, Evag
Essen