Das aktuelle Wetter Essen 0°C
Bombendrohung

Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung

12.11.2012 | 10:16 Uhr
Funktionen
Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung
Die Gesamtschule Bockmühle in Essen-Altendorf ist am Montagmorgen wegen einer Bombendrohung geräumt worden.Foto: Hans Blossey (Archiv)

Essen.  Wegen einer Bombendrohung ist am Montagmorgen die Gesamtschule Bockmühle in Essen geräumt worden. Die Polizei rückte mit Spürhunden an - und gab wenig später Entwarnung: Sprengstoff konnte auf dem Schulgelände nicht gefunden werden. Jetzt wird wegen Störung des öffentlichen Friedens ermittelt.

Schreck an der Gesamtschule Bockmühle in Essen am Montagmorgen: In einer E-Mail erhielt der Rektor der Schule gegen 7.50 Uhr die Drohung - um 8.15 werde es eine Detonation geben, hieß es in dem anonymen Schreiben. Der Schulleiter reagierte, ließ die Gebäude evakuieren und rief die Polizei.

Experten rückten mit Sprengstoffspürhunden an - und gaben wenig später Entwarnung: Es sei kein Sprengstoff auf dem Schulgelände an der Ohmstraße 32 gefunden worden, sagte Polizeisprecher Raymund Sandach. Nun liefen weitere Ermittlungen. Der Schulbetrieb fällt nach Rücksprache mit der Schulleitung komplett aus.

Polizei ermittelt wegen Störung des öffentlichen Friedens

Wer hinter der Drohung steckt - das wollen die Ermittler nun rausfinden. Fest steht: Die Drohung mit einer Bombe ist kein Dumme-Jungen-Streich. "Wir ermitteln wegen Störung des öffentlichen Friedens", erklärt Polizeisprecher Sandach und betont, dass diese Straftat mit Geld- oder gar Freiheitsstrafe geahndet werden könne. Außerdem könne der Verantwortliche regresspflichtig gemacht werden - dann müsste er oder sie für den Einsatz zahlen. Wie hoch die Kosten sind, das vermochte der Polizeisprecher am Montagvormittag noch nicht zu beziffern.

Generell versucht die Polizei, bei der Berichterstattung über (leere) Bombendrohungen an Schulen eher zurückhaltend zu sein - um vermeintlichen Spaßvögeln kein Forum zu bieten und potenzielle Nachahmer nicht erst auf schlechte Ideen zu bringen. Weil aber am Montagmorgen viele besorgte Eltern bei der Polizei anriefen und auch Medienvertreter die Evakuierung der Gesamtschule mit 1500 Schülern mitbekommen hatten, entschloss man sich zu einer frühen Pressemitteilung. (shu)

Kommentare
12.11.2012
12:40
Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung
von mantheman | #2

per email.wie clever.morgen kriegt man ihn/sie/es am popo.................

12.11.2012
11:26
Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung
von Kommentierer | #1

Ich würde sagen: Wie immer erstmal rechechieren, in welcher Klasse heute Klassenarbeiten geschrieben werden sollten.

Da dürfte sich der Täter (üblicherweise) schnell finden lassen.

1 Antwort
Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung
von Marcy1979 | #1-1

Jap, genau das sehe ich genauso ... hätten die Medien in der Vergangenheit vielleicht mal berichtet, ob jemand für so etwas zur Verantwortung gezogen wäre und welche Strafe dieser erhalten hätte, hätte das sicher zur Vorbeugung beitragen können.

Aus dem Ressort
Richard von Weizsäcker lebte auch in Essen
Todesfall
In den Jahren 1958 bis 1962 wohnte der frühere Bundespräsident in einer Villa in Bredeney. In Essen lernte von Weizsäcker auch seine spätere Ehefrau...
Kirchliche Schule in Essen sind der Renner
Schulen
Die Beliebtheit der fünf kirchlichen Schulen in Essen ist ungebrochen. Rund ein Drittel der 843 Bewerber muss abgewiesen werden
Falls Montag wieder Schnee kommt, gibt es viele Pflichten
Gehwege
Wann Anwohner die Gehwege freischaufeln müssen und wann sie Salz streuen dürfen: All das hat die Stadt genau geregelt. Bußgeld droht.
Aus dem Klinik-Foyer in die Konzertsäle
Musik
Das Universitätsorchester Duisburg-Essen feiert 50. Jubiläum. Gegründet als Zusammenschluss von Medizin-Studenten, verbindet der Klangkörper heute...
Die Essener Band „78 Twins“ ist „Fast Beinahe Bekannt“
Filmpremiere
Die Essener Band „78 Twins“ beherrscht die Kunst des Überlebens im harten Musikgeschäft. Die Doku „Fast beinahe bekannt“ erzählt ihre Geschichte.
Fotos und Videos
NWRV Indoor-Cup 2015
Bildgalerie
Rudern
Sitzung mit Swing-Flair
Bildgalerie
Kettwiger Karnevalsclub
Prinz tanzt bei Knüppelhusaren
Bildgalerie
Galasitzung
Fischlaker Narren in Feststimmung
Bildgalerie
Karneval
article
7284336
Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung
Polizei gibt nach Bombendrohung an Essener Gesamtschule Entwarnung
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-gesamtschule-nach-bombendrohung-geraeumt-id7284336.html
2012-11-12 10:16
Bombendrohung, Polizeieinsatz, Polizei, Kriminalität, Schule, Gesamtschule, Evakuierung
Essen