Das aktuelle Wetter Essen 21°C
Sicherungsverwahrung

Essener Forensik als Übergangsquartier für Straftäter?

11.02.2011 | 17:50 Uhr
Essener Forensik als Übergangsquartier für Straftäter?
Die Forensik in Holsterhausen kommt als Übergangsquartier für Straftäter in Frage

Essen. Die Forensik in Holsterhausen könnte als Übergangsquartier einen oder zwei Straftäter aufnehmen, bis das Gefängnis in Oberhausen fertiggestellt ist. Unter Therapeuten ist die Einweisung ehemaliger Straftäter aus der Sicherungsverwahrung höchst umstritten.

Die Forensik in Holsterhausen gilt als mögliches Übergangsquartier für jene Straftäter, auf die das neue Therapieunterbringungs-Gesetz angewandt wird. Dies bestätigte das NRW-Gesundheitsministerium der NRZ. Das Gebäude an der Krawehlstraße, in dem bis zu 54 psychisch kranke Menschen hinter Gittern auf den Beginn ihres Prozesses warten, ist derzeit fast voll belegt, könnte jedoch ein oder zwei ehemalige Straftäter vorläufig aufnehmen, heißt es.

Gleichwohl könnten jedoch auch noch andere forensische Abteilungen in Frage kommen. Hintergrund: Der Europäische Gerichtshof hatte die so genannte nachträgliche Sicherungsverwahrung von Straftätern jüngst für Unrecht erklärt. Künftig sollen diese nach der neuen Gesetzeslage in einem ehemaligen Gefängnis in Oberhausen leben.

Essener Forensik betreut Patienten auf freiwilligen Wunsch

Wenn bis zur Fertigstellung des Gebäudes in der Nachbarstadt einer oder mehrere der rund 70 Straftäter in Sicherungsverwahrung in NRW auf eine andere Unterbringung pochen würden, müsste für sie ein Quartier gefunden werden, dafür kämen laut NRW-Gesundheitsministerium die forensischen Kliniken in Frage. Das erst vor kurzem eröffnete Haus in Holsterhausen gilt aufgrund seiner hohen Sicherheitsstufe als besonders geeignet.

Unter Therapeuten ist die Einweisung ehemaliger Straftäter aus der Sicherungsverwahrung höchst umstritten. Die Forensik in Essen behandelt nach eigener Auffassung Patienten – und dies freiwillig, während sich die verurteilten Straftäter aus der Sicherungsverfahrung einer Therapie unterziehen müssen.

Stephan Hermsen



Kommentare
14.02.2011
01:00
Essener Forensik als Übergangsquartier für Straftäter?
von theorethisch | #2

Besser als wenn die draussen frei rumlaufen, hauptsache weg und eingesperrt, wo und wie ist egal.

13.02.2011
12:26
Essener Forensik als Übergangsquartier für Straftäter?
von Dittsche | #1

Ist den in der gerade neu eröffneten Forensik in Herne
kein Platz mehr, oder ist diese schon voll Ausgebucht?

Aus dem Ressort
Nach Streit mit Ex-Freundin Feuer gelegt
Prozess
Drei Jahre und drei Monate muss ein 36-Jähriger ins Gefängnis, der nach einem Streit mit seiner früheren Freundin deren Wohnung in Brand setzte. Dass eine Zigarette das Feuer verursachte, glaubten die Richter dem Angeklagten nicht.
Essener RWE-Turm soll 120 Millionen Euro kosten
Immobilien
Der Energiekonzern RWE will seine markanten Turm in der Essener Innenstadt verkaufen – und dann zurückmieten. Ein weltweit tätiger Immobilienvermarkter sucht jetzt einen Investor, der 120 Millionen Euro für das Bauwerk zahlt.
Jogger belästigt in Essen junge Frau mit Kinderwagen sexuell
Polizei
Eine 33-Jährige war am Donnerstag im Borbecker Schlosspark unterwegs, als ein Jogger sie sexuell belästigte. Der Hund der Frau schnappte nach ihm, so dass der flüchtete. Die Polizei sucht nach Zeugen und weist darauf hin, dass der Mann sich möglicherweise wegen der Bisswunde zum Arzt gegangen sein...
Fans der Backstreet Boys warten auf ihr Geld
Konzertabsage
Als in den 1990er Jahren der Stern der Backstreet Boys aufging, war Romana Libuda noch ein kleines Mädchen und zu jung, als dass ihre Eltern sie zu einem Konzert der damals so populären Boygroup hätten gehen lassen.
Grünpflege in Essener Parks fällt "Ela" zum Opfer
Sturmschäden
In Essener Parks sprießt der Rasen, an Straßen wuchert Unkraut. Ist das alles nur ein Vorgeschmack auf den kommenden Jahre? Denn der Sturm kostet den städtischen Eigenbetrieb Grün & Gruga Millionen Euro. Die Sparvorgaben des Kämmerers seien nicht mehr einzuhalten.
Umfrage

Das Welcome-Center im Gildehof  öffnet noch später, wird teurer als geplant– und braucht „repräsentative Möbel und Technik“. Finden Sie das gerechtfertigt?

 
Fotos und Videos
Lachyoga im Grugapark
Video
Entspannung
Ritter im Schrebergarten
Bildgalerie
KGV Stiftsdamenwald
Drohne fotografiert Gemeinde
Bildgalerie
Fotografie
Sendung mit der Maus
Bildgalerie
Gerresheimer